Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Risikofaktoren für Depressionen nach der Geburt

Start Suche Themen Forum Psychologie Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Risikofaktoren für eine postnatale Depression

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Petros Skapinaks, Universität Ioannina Griechenland
Erstfassung: 19 Aug 2003. Geändert: 16 Feb 2004.

Welche Frauen haben ein erhöhtes Risiko für eine Depression nach der Geburt?

Antwort:
Eine Depression nach einer Geburt ist häufiger als statistisch zu erwarten, wenn bereits in der Schwangerschaft Komplikationen bzw. Probleme auftraten (etwa eine Eklampsie bzw. Gestose), frühere Geburtsprobleme oder Kaiserschnitt. Sie treten auch dann häufiger auf, wenn die Frau bereits zuvor eine depressive Episode (oder andere schwerwiegendere psychiatrische Probleme) gehabt hat. Vermutlich spielt auch eine Ambivalenz (Unsicherheit) hinsichtlich des Kinderwunsches eine Rolle und ein belastendes soziales Umfeld mit mangelnder Unterstützung durch den Partner bzw. die Familie ist sicher auch immer ungünstig.

Bei Patietinnen mit einer rezidivierenden (wiederkehrenden) Depression, die während der Schwangerschaft die Medikation unterbrechen müssen, wird nach der Geburt ein erhöhtes Risiko für eine erneute Depression diskutiert.

Mehr über Depressionen nach der Geburt.

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns .
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
bipolar-depr-ppd-risk Separator Copyright 2003-2014 Web4Health