Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Anorexie Anorexia nervosa Informationen und Hilfe zur Magersucht

Start Suche Themen Forum Psychologie Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Anorexie Anorexia Nervosa Magersucht

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Dr. Martin Winkler

Ltd Oberarzt Kinder- und Jugendpsychosomatik

MediClin Seepark Klinik Bad Bodenteich

Erstfassung: 2003-07-31. Geändert: 2016-12-11.

Welche Ursachen hat eine Anorexia nervosa (Anorexie, Magersucht)?
Woran erkennt man eine Anorexie? Welche Symptome und Beschwerden treten bei einer Anorexia nervosa auf?
Welche Therapie/Behandlung/Psychotherapie gibt es bei Anorexia nervosa (Anorexia)
Was tun bei Magersucht bei Kindern und Jugendlichen ? Wo finde ich Hilfe bei bei Anorexia nervosa?

Was ist eine Anorexie ?

Antwort:

Was tun bei Anorexie/Anorexia nervosa/Magersucht?

Auf den Seiten von web4health findet man über 300 Texte in Frage/Antwortenform zum Thema Essstörungen. Hier ist eine kleine Auswahl zum Thema Anorexie/Magersucht. Wenn Sie eine Frage in unsere Fragebox eingeben, erhalten sie eine weitere Liste mit Informationen. Alternativ können Sie aber auch die untenstehenden Kästchen klicken, um weitere Infos zu erhalten. Ein Beispieltext aus dem Themenportal zu Anorexia nervosa haben wir am Ende dieses Menüs angefügt.

Was ist Anorexia nervosa = Magersucht 

In der öffentlichkeit herrschen statt Kenntnis doch eher Vorurteile hinsichtlich der Entstehung und Bedeutung von Essstörungen. So spielt im Verständnis der breiten Öffentlichkeit vielleicht eher die Rolle von magersüchtigen Modells oder vielleicht Ballett- und Schauspielberühmtheiten eine Rolle und weniger die Realität mit sehr leistungsorientierten jungen Mädchen und Frauen, die häufig zu den besten Schülerinnen ihres Jahrgangs gehören. 

Wir beobachten dabei, dass immer jüngere Mädchen in den Teufelskreis der Essstörungen geraten. In unserer Klinik haben wir daher inzwischen einen eigenen Schwerpunkt für junge Mädchen ab 11 bis 12 Jahren bis 17 Jahren etabliert, der immer gut belegt ist. 

Nach den wissenschaftlichen Erkenntnissen geht man derzeit davon aus, dass etwa 1 von 100 Mädchen eine Anorexia nervosa entwickelt. Dabei sind Jungen im Verhältnis von 1 : 10 seltener betroffen. In der Klinik sind derzeit Jungs daher noch eine ausgesprochene Rarität, vermutlich weil die Dunkelziffer noch weit höher als bei den Teenagerinnen mit einer Körperbildstörung aus dem Formenkreis der Anorexie ist. 

Streng übersetzt bedeutet Anorexie eigentlich : Verlust des Appetits. Eigentlich stimmt dies ja gar nicht, da der Hungerzustand selber herbeigeführt ist und die jungen Mädchen und Frauen sich meist selber das Essen streng verbieten. Viele von ihnen naschen und essen eigentlich sehr gerne. Umso höher wiegt dann also der Verzicht auf Nahrungsmittel, die für sie auf einer schwarzen Liste verbotener Lebensmittel steht. 

Im Verlauf der Erkrankung entwickelt sich aber ein Kontrollverlust, in der es schon gar nicht mehr wirklich selbstbestimmt ist, ob ein Essen bzw. eine Gewichtszunahme noch möglich ist. 

Magersucht
Diagnose, Symptome, Zeichen der Magersucht
Behandlung
Prävention
Komplikationen und Nebenwirkungen

Beispiel zum Thema Anorexie aus Web4health.info:

Frage: Habe ich eine Essstörung?

Antwort:

Hier sind einige Anzeichen und typische Symptome einer Essstörung. Besonders wenn sich mehrere Merkmale finden, ist an eine entsprechende Störung des Essverhalten zu denken:

  • Extreme (übertriebene) Angst vor dem dicker werden/Gewichtszunahme
  • Fühlt eine gesellschaftliche Erwartung/Druck zum Abnehmen Essstörung und Schlankheitsideal.
  • Vermeidet zu essen trotz Hunger.
  • Isst und kann nicht mehr aufhören.
  • Kann nicht Hunger und Sättigung spüren Essstörung und Hunger.
  • Erbrechen nach Heisshungeranfällen Erbrechen und Heisshungerattacke
  • Übertriebenes Interesse oder Beschäftigung mit Aussehen, Ernährung, Diäten oder Sport Sport und Essstörungen.
  • Aussergewöhnlich dünn/magersüchtig oder übergewichtig.

Der Hauptunterschied zwischen Magersucht und Bulimie Nervosa ist das Körpergewicht. Wenn das Körpergewicht, gemessen als BMI, kleiner als 17.5 ist, wird eine Person als magersüchtig (anorektisch) eingestuft, selbst wenn die anderen Symptome dieselben wie für Bulimie sind.

Film über die Behandlung von Magersucht / Bulimie in Bad Bodenteich

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns .
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
ed-anorexia-menu Separator Copyright 2003-2014 Web4Health