Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Die Therapie der Spielsucht / Glückspiel wird neben psychologischer Hilfe auch Schuldenberatung bedeuten. Psychotherapie bei Spielsucht kann eine Hilfe zur Änderung sein.

Start Suche Themen Forum Psychologie Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Spielsucht : Wie kann man Glückspiel-Abhängigkeit therapieren

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Wendy Moelker, Psychologist in charge, tutor, Emergis center for mental health care, Goes, the Netherlands.
Erstfassung: 20 Mrz 2004. Geändert: 08 Dez 2008.

Kann man Glückspiel-Abhängigkeit behandeln?
Was hilft bei Spielsucht?

Antwort:
Wenn ein Mensch Suchtprobleme hat, wäre es natürlich am besten, wenn er oder sie selber sich hieraus lösen könnte. Dies erfordert aber eine Menge Selbstdisziplin und Motivation vom Spielsüchtigen. Wenn dies also allein nicht gelingt, gibt es zahlreiche Hilfsangebote. Aber auch in diesem Fall hängt der Erfolg einer Behandlung von der Motivation des Spielers ab seine Sucht los werden zu wollen und sein Leben wieder selber in den Griff zu nehmen.

Eine Anlaufstelle wären zunächst Selbsthilfegruppen für Spielsüchtige. Häufig arbeiten diese ähnlich wie Selbsthilfegruppen für Alkoholiker (z.B. Anonoyme Alkoholiker). Der Grundgedanke dieser Gruppen ist es, dass ein Mensch mit einer Suchtproblematik sein ganzes Leben weiter ein Risiko für Suchtprobleme haben, selbst wenn er keinen Alkohol mehr trinkt oder Glückspiel betreibt. Der einzige Weg aus der Spielsucht ist es also demnach, für immer komplett mit dem Spielen aufzuhören, da der Süchtige ansonsten den Versuchungen des Glückspiels jederzeit wieder unterliegt.

Eine weitere Möglichkeit wären Beratungsstellen oder Suchtambulanzen (z.B. DROBS in Drogenberatungsstellen). Im persönlichen Gespräch wird eine Lösung für zugrundeliegende Probleme gesucht. Auch eine Schuldenberatung kann hilfreich sein. In schweren Fällen wird auch eine stationäre Behandlung erwogen. Die Behandlung der Spielsucht setzt natürlich zunächst daran an, das Spielen zu beenden. In der ersten Phase der Behandlung wird dabei eine Auflistung der zugrundeliegenden Probleme erstellt. Hierzu gehört auch ein Schuldenplan, wobei konkrete Perspektiven zur Schuldentilgung und Beziehungsprobleme entwickelt werden und auf tiefer liegende Probleme eingegangen wird. Manchmal hat die Entwicklung der Spielsucht mit dem Verlust nahestender Personen oder subjektivem Gefühl der Vernachlässigung und der Minderwertigkeit zu tun. Manchmal kann auch starke innere Unruhe und Impulsivität eine Rolle spielen. All dies macht häufig eine längerfristige Therapie sinnvoll, die auch die Familie des Betroffenen mit einbeziehen sollte. Weiter....

Psychotherapie bei Spielsucht

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns .
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
add-gambling-treathow Separator Copyright 2003-2014 Web4Health