Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Gleichzeitiges Auftreten von Sucht und weiteren psychiatrischen Problemen oder Erkrankungen

Start Suche Themen Forum Psychologie Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Suchterkrankung und weitere psychiatrische Erkrankungen

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Wendy Moelker, Psychologin am Gesundheitszentrum Emergis in Goes Holland.
Erstfassung: 20 Mrz 2004. Geändert: 18 Mai 2004.

Kann man eine Sucht und eine weitere psychiatrische Erkrankung haben?
Wie geht man bei Sucht und Psychose (Schizophrenie) vor?

Antwort:

Ja, tatsächlich lässt sich sehr häufig eine oder mehrere weitere psychiatrische Störungen nachweisen. Bisweilen ist dann die Sucht sogar mehr oder weniger nur eine (ungünstige) Art und verzweifelter Versuch mit anderen psychiatrischen Beschwerden (z.B. Ängste, Unruhe, Verfolgungserleben) umzugehen, wobei dann durch den Kontrollverlust bzw. die durch die Sucht ausgelösten Probleme die Abhängigkeitserkrankung ausser Kontrolle gerät.

Solche Doppeldiagnosen sind also nicht selten. Je nach Art und Umfang der psychiatrischen Problematik wird man dann eine hierfür gezielt ausgerichtete Therapie (psychotherapeutisch und / oder medikamentös) in den Gesamtbehandlungsplan einbauen.

Eine Sucht kann somit auch verursacht oder verstärkt werden durch andere psychiatrische Probleme. Für einige Patienten kann es daher sinnvoller sein, dass zunächst ein psychiatrische Fachbehandlung in einer Psychiatrie erfolgt und dann erst eine gezielte Suchttherapie angeschlossen wird.

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns .
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
add-general-treat-mult Separator Copyright 2003-2014 Web4Health