Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Trevilor : Was ist Venlafaxin? Antidepressiva Behandlung mit Trevilor.

Start Suche Themen Forum Psychologie Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Trevilor Venlafaxin

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Petros Skapinakis, MD, MPH, PhD, Lektor der Psychiatrie in der Universität Ioannina der medizinischen Schule, Griechenland. Eva Gerasi, fortgeschrittener Kursteilnehmer in der Abteilung der Psychiatrie, Universitätskrankenhaus von Ioannina, Griechenland.
Erstfassung: 2003-08-19. Geändert: 2011-08-25.

Welche Wirkungen und Nebenwirkungen hat das Antidepressivum Venlafaxin (Handelsname Trevilor)?

Antwort:

Trevilor Wirkstoff Venlafaxin

Venlafaxin (z.B. Trevilor) ist das erste Medikament, das sowohl eine Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmung (wie die klassischen SSRI) aber auch ein Noradrenalin-Wiederaufnahmehemmung hat. Somit wird eine ähnliche Wirkung wie bei hochwirksamen tricyclischen Antidepressiva bei weit geringeren Nebenwirkungen erzielt.

Venlafaxin wird neben der Anwendung bei Depressionen auch häufiger bei Angststörungen erfolgreich eingesetzt. Die Wirkungen ähneln sehr denen der Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer.

Zu den unerwünschten Nebenwirkungen gehören:

  • Verstopfung bzw. Verdauungsprobleme
  • Kopfschmerzen
  • Gewichtsabnahme
  • trockener Mund
  • leichter Anstieg des Cholesterins

Einige Patienten reagieren sehr empfindlich auf das Medikament und klagen über Unruhe. Häufig profitieren die Patienten eher von der retardierten Form des Medikamentes.

Seltener kann es zu Unverträglichkeitsreaktionen, Pulsanstieg, Übelkeit oder Schwindelsymptomen kommen.

Bei einer bekannten Unverträglichkeit für Venlafaxin oder Bestandteile der Tablette darf man das Medikament natürlich nicht einnehmen. Dies gilt auch wenn man in den zurückliegenden Wochen einen irreversiblen MAO-Hemmer eingenommen hat.

Mehr über Trevilor Nebenwirkungen und Absetzphänomen.

12 Antworten gefunden:

1. Trevilor Venlafaxin
Trevilor : Was ist Venlafaxin? Antidepressiva Behandlung mit Trevilor.
2. Venlafaxin (z.B. Trevilor(R)) : Was ist Venlafaxin ?
Venlafaxin : Dosierung, Wirkung, Nebenwirkungen, Beipackzettel und Wechselwirkungen von Venlafaxin / Trevilor / Efexor
3. Dosisanpassungen von Venlafaxin bei anderen Krankheiten
Venlafaxin wird bei Lebererkrankungen oder eingeschränkter Nierenfunktion / Nierenerkrankung etwas niedriger dosisert.
4. Venlafaxin bei älteren Menschen / Senioren
Venlafaxin bei Senioren. Auch im höheren Lebensalter bzw. im Bereich der Gerontopsychiatrie kann man Venlafaxin / Trevilor gut einsetzen.
5. SSRI und Ejakulationsstörungen (verzögerter Samenerguss)
Probleme beim Samenerguss durch Antidepressiva (SSRI)
6. Antidepressiva : Frage und Antworten vom Arzt zu Medikamenten
Fragen an den Arzt zu Antidepressiva : Informationen zur Wirkung und Nebenwirkungen von Medikamenten bei Depressionen und anderen psychischen Erkrankungen
7. Venflafaxin : Welche Anwendungsgebiete / Indikation gibt es für Venflaxin ?
Anwendungsmöglichkeiten und Indikationen für das Antidepressivum Venflaxin und FAQ zu Venflaxin
8. Psychopharmaka (Diazepam, Valium, Xanax, etc.) Abhängigkeit, Entgiftungsplan
Um Entzugserscheinungen zu vermeiden, kann es notwendig sein, die Dosierung schrittweise über mehrere Wochen zu reduzieren, einem Entgiftungsplan folgend.

9. Psychotherapie und psychologische Beratung bei psychischen Problemen
Psychologische Hilfe und Expertenrat mit psychologischer Beratung zur Psychotherapie und Selbsthilfe bei Depressionen, Ängsten, Essstörungen und Übergewicht, sexuellen Problemen und Paarproblemen von Ärzten und Psychologen.
10. Selbsthilfe bei psychischen Problemen und Erkrankungen
Selbsthilfe ist eine sehr häufig angewandte Therapie bzw Hilfe bei psychischen Problemen und Erkrankungen
11. Psychische Krankheiten : Behandlung psychiatrischer Erkrankungen
Psychische Krankheiten : Definition und Behandlung psychiatrischer Erkrankungen

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns .
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
bipolar-depr-med-other-venla Separator Copyright 2003-2014 Web4Health