Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Ist die Magersucht eine Psychose

Start Suche Themen Forum Psychologie Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Ist Magersucht (Anorexie) eine Psychose

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Gunborg Palme, psychologische Psychotherapeutin in Stockholm, Schweden
Erstfassung: 28 Okt 2003. Geändert: 12 Jul 2004.

Ist Magersucht (Anorexie) eine Psychose

Antwort:

Einige erfahrene Therapeuten sagen, daß Magersucht eine Psychose sei , da die Patientin kein Krankheitsbewusstsein hat. Andere meinen, die Anorexie entspreche eher einer Sucht und auch hier hätte der Süchtige im eigentlichen Sinne zunächst kein Krankheitsdruck oder würde sich als krank ansehen. Hunger kann seelisches Leiden zunächst mildern. Wenn die tägliche Kalorienaufnahme unter 400 kcal liegt verschwindet auch irgendwann das Hungerempfinden und die Magersüchtige hat zunächst ein subjektives Gefühl und Ruhe oder sog. Macht und "Kontrolle" über ihren Körper.

Es gibt zwei Arten Magersucht:

  • Eine Art ist sehr der Bulimie ähnlich, da auch hier zunächst Heisshungerattacken bestehen können, dann aber ein extremes Erbrechen oder sonstige Massnahmen zur exzessiven Gewichtsreduktion (Abführmittel, Laufen etc) eingesetzt werden, um letztlich das eigene Körpergewicht zu verringern.
  • Die andere Art ißt dauerhaft viel zu wenig

Extremes Hungern verringert die Menge des Hormons Serotonin, das im Zusammenhang mit Gefühlen der Depression und Angst steht.

Bei Patientinnen, die ausdauernd zu wenig essen nimmt man an, dass die Serotoninspiegel ursprünglich eher zu hoch waren und sie eine Angstproblematik oder Depressionen hätten. Sie versuchen so, Wahrnehmungen für sie unangehmer Gefühle zu unterdrücken.

Bei der anderen Art der Magersucht (mit Entsprechungen zur Bulimie) wird dagegen eher ein zu niedriger Serotoninspiegel vorliegen. Durch das Essen bzw. die Heisshungerattacken werden die Serotoninspiegel eher erhöht (so enthält z.B. Schokolade Serotonin)

Mehr über Symptome, Ursachen udn Behandlung von Magersucht /Anorexia nervosa

___________________________________________________________________________

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns .
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
ed-psy-psychosis Separator Copyright 2003-2014 Web4Health