Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Was ist eine Anorexia nervosa? Welchje Definition und Symptome hat eine Patientin mit Anorexie / Magersucht?

Start Suche Themen Forum Psychologie Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Was ist eine Anorexia nervosa

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Gunborg Palme
Erstfassung: 11 Feb 2003. Geändert: 30 Dez 2007.

Was ist eine Anorexia nervosa?
Was ist ein anorektisches Gewicht?

Wann spricht man von einer Anorexie?

Antwort:

Anorexia nervosa : Definition

Anorexia nervosa ist eine sehr bedrohliche Essstörung. Sie kann durch Verhungern zum Tode führen oder aber zu schwerwiegenden anderen gesundheitlichen Problemen durch einen Nahrungsmangel führen. Die Grenze für eine Anorexie wird gewöhnlich durch einen BMI von weniger als 17.5 im Zusammenhang mit anderen Symptomen definiert. Der Body-Mass-Index (BMI) stellt das Körpergewicht in bezug auf die Körpergrösse).

Es geht dabei zwar nicht allein um das anorektische Gewicht, dennoch ist das Körpergewicht in Bezug auf die Körpergrösse ein sehr entscheidendes Kriterium. Bei Kindern und Jugendlichen unter 16 muss man dies aber in sog. Percentilen an das Alter bzw. Entwicklung anpassen.

Weitere Kennzeichen der Anorexie sind

  • grosse, unrealistische Angst vor einer unkontrollierten Gewichtszunahme
  • Körperschemastörung, d.h. völlig verzerrte Sicht auf die Körperproportionen des eigenen Körpers
  • Übertriebener Zusammenhang des Einflusses des Gewichtes auf die eigene Selbstbeurteilung bzw. dem Selbstwert
  • Ausbleiben der Regelblutung (Amenorrhoe)

Häufigkeit der Anorexia nervosa

Zwischen 0.5 und 1 Prozent aller jungen Menschen leiden unter einer Anorexie, wobei die Häufigkeitsangaben schwanken.

Bei Menschen, die aufgrund einer anderen medizinischen Erkrankung zu wenig essen, spricht man nicht von einer Anorexie.

Aber wer entweder nicht will oder nicht ausreichende Mengen essen kann, der kann von der Diagnose Anorexia nervosa betroffen sein. Häufig ist dies mit anderen Verhaltensauffälligkeiten (z.B. starker Bewegungsdrang) und einer sehr intensiven Beschäftigung mit dem Thema Essen bzw. Nicht-Essen verbunden.

Der Wunsch genügend zu essen ist oft mit einer erheblichen Angst dick zu werden oder aber extremen Befürchtungen im Zusammenhang mit erlaubten bzw. nicht-erlaubten Nahrungsmitteln (sog. "Schwarze Listen") verbunden.

mehr.

Patientinnen mit einer Anorexie bestreiten meistens, dass sie untergewichtig oder krank sind - ebenso wie Alkoholiker abstreiten, dass sie von Alkohol abhängig wären.

Bei Frauen mit einer Anorexie bleibt häufig die Menstruationsblutung mehrere Male in Folge aus.

Man kann im wesentlichen zwei charakteristische Persönlichkeitstypen bei der Anorexie unterscheiden:

  • Der restriktive Typ schränkt die vollständige Nahrungsaufnahme ein und hat einen starken Willen.

  • Der zwanghafte Esstyp wechselt zwichen Essen und Erbrechen bzw. Abführen von Essen in der gleichen Art und Weise wie bei der Bulimie . Patienten mit diesem Typ haben häufig auch begleitende Suchtstörungen oder Störungen der Impulskontrolle.

Eine ähnliche Krankheitssymptomatik kann in Abhängigkeit vom aktuellen Gewicht der Patientin also entweder als Anorexie, Bulimie oder Übergewicht bezeichnet werden. So kann bei einer Patientin zunächst eine Anorexie vorliegen, dann im Verlauf eine Bulimie diagnostiziert werden.

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns .
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
ed-dia-anorexia Separator Copyright 2003-2014 Web4Health