Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Klossgefühl und Engegefühl im Hals mit Schluckbeschwerden bezeichnen Ärzte als Globusgefühl. Häufig sind psychische Ursachen wie Angst, Depresionen oder somatoforme Störungen die Ursache für das Klossgefühl im Hals

Start Suche Themen Forum Psychologie Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Klossgefühl und Enge im Hals Globusgefühl

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Martin Winkler
Erstfassung: 2003-03-10. Geändert: 2015-01-10.

Ich habe ein Engegefühl im Hals, was kann das sein? Seit einem halben Jahr bemerke ich eine ständiges Engegefühl wie ein Kloss im Hals. Ich muss mich ständig räuspern oder versuche zu schlucken. Der Neurologe und HNO-Arzt kann nichts finden, aber ich habe Angst an einer unheilbaren Erkrankung zu leiden. Vorrübergehend war eine leichte Besserung zu verzeichnen, jetzt ist es aber schlimmer als jemals zuvor. Ich bin verzweifelt und kann an kaum noch etwas anderes denken.

Antwort:

Globus Gefühl und Schluckbeschwerden : Klossgefühl im Hals

Viele Menschen nehmen körperliche Symptome wie ein Engegefühl im Hals, Schluckbeschwerden, Veränderungen der Zunge oder im Mundbereich (z.B. Ziehen oder Schmerzen) wahr, die ihnen grosse Sorgen machen. Was steckt hinter diesem häufigen Klossgefühl im Hals bzw. Schluckbeschwerden wenn der Arzt keine Erklärung findet ?

 

Klossgefühl und Schluckbeschwerden Symptom einer somatoformen Störung / Somatisierungssstörung?

Hat eine gründliche hausärztliche Untersuchung keinen Anhalt für eine organische (= körperliche) Ursache wie z.B. eine Schilddrüsenvergrösserung ergeben und konnte wie in dem geschilderten Fall auch eine Urache im Nasen-Rachenraum bzw. eine Nervenerkrankung ausgeschlossen werden, so sollte man an eine psychische Auslösung der Symptomatik denken.

Die Psychiater bzw. Psychologen sprechen in diesem Fall von einer sogenannten "somatoformen Störung". Hierunter versteht man körperlich wahrgenommene Symptome an verschiedenen Stellen des Körpers, die aber nicht auf eine Schädigung (z.B. Entzündung, Tumor etc) des jeweiligen Organs zurück geführt werden müssen, sondern vielmehr durch Funktionsstörungen des sog. autonomen Nervensystems im Zusammenhang mit Stress, Belastungen oder auch sehr häufig Depressionen oder Generalisierten Ängsten zu erklären sind.

Frau mit Kloss im Hals und Globusgefühl bei Anspannung Bereits umgangssprachlich spricht der Volksmund ja von einem "Kloss im Hals" oder uns bleibt "etwas im Hals stecken", wenn wir unter einer Situation leiden, für die wir keine Lösung sehen. Viele depressive Menschen berichten von einem solchen Klossgefühl, der in der medizinischen Fachsprache auch "Globusgefühl" genannt wird.

Ein Merkmal solcher psychisch mitbestimmten Symptome wie Engegefühl bzw. kloss im Hals oder Schluckbeschwerden ist ein "Teufelskreis", der scheinbar zu einer immer stärkeren Symptomatik beiträgt:

 



    Typisches Erstauftreten vom "Kloss im Hals" bzw. Missempfindungen beim Schlucken oder Sprechen

  • In einer allgemeinen Anspannungs- oder Belastungssituation (z.B. berufliche oder private Mehrbelastung, Trennung, Sorgen) bemerkt man erstmals ein körperliches Symptom

     

  • diese Symptomatik wird verstärkt beobachtet, jedoch treten die Symptome vielleicht zunächst ab und zu auf, ohne dass man selber eine Erklärung dafür findet

     

  • Jetzt sucht man seinen Hausarzt auf, der aber auch "keinen Befund" findet. Zur "Sicherheit" wird man zu einem Facharzt geschickt.

     

    Trotz umfangreicher Untersuchungen (und ggf. einer erneuten Untersuchungen bei einem oder mehreren Spezialisten) finden die Ärzte aber keine Erklärung für die Symptomatik und sagen, es sei alles in Ordnung.

     

  • Vielleicht ist man jetzt kurzfristig erleichtert, die Symptome treten aber dann doch wieder auf!

     

  • Jetzt können Panikgefühle hinzkommen. Man achtet erst recht auf die Symptome und ist schon angespannt, wenn man überhaupt nur eine geringe Veränderung am Körper registriert

     

  • Ausserdem treten Gedanken auf, die die Anspannung verstärken. Dies können Befürchtungen vor einem Tumor oder einer unheimlichen Erkrankung sein (die natürlich völlig unbegründet sind!)

     

  • Dies alles verursacht eine innere Anspannung und eine Stressreaktion im Körper. Dadurch werden eine Reihe von Körperfunktionen aktiviert und auch eine muskuläre Anspannung erzeugt. Man bemerkt vielleicht einen beschleunigten oder scheinbar unregelmässigen Herzschlag, Schwitzen oder andere körperliche Symptome des Stress.

     

    Diese Symptome werden nun wieder verstärkt wahrgenommen und quasi als Bestätigung für eine Erkrankung gewertet.

    Der Teufelskreis ist geschlossen.


    In aller Regel wird also eine Untersuchung bei einem Hals-Nasen-Ohrenarzt keine Veränderung im Hals- oder Rachenraum geben. Auch eine Schilddrüsenvergrösserung oder Entzündung ist sehr sehr selten als Ursache für ein Globusgefühl anzunehmen. Dennoch irren halt viele Patientinnen und Patienten mit derartigen Missempfindungen jahrelang von Arzt zu Arzt bis die richtige Behandlung des Globusgefühls im Rahmen einer Psychotherapie eingeleitet wird.

Mehr zum Thema Angst"

Mehr Informationen zum Thema Angststörungen und Depressionen finden Sie, wenn Sie in unserem Gesundheitsportal Web4health nach weiteren Infos suchen. Hierzu geben Sie bitte in das Eingabefeld Fragen in ganzen Sätzen (z.b. Was sind die Ursachen meiner Schluckbeschwerden?) ein. Sie werden reichlich weitere Informationen zu ihrer Fragestellung finden. Sollte keine Antwort vorhanden sein, können Sie auch direkt eine Frage an unser Expertenteam stellen.

Film zum Thema Globus-Gefühl und funktionelle Schluckbeschwerden

Dieser schweizer Fernsehbeitrag beschreibt die Symptome, Ursache und Behandlung des Globus-Gefühls bzw. funktioneller Schluck-Beschwerden und Missempfindungen im Hals.

Therapeutische Hilfe bei Globusgefühl / Kloss im Hals

Im Rahmen einer Psychotherapie lernt man einerseits, quasi eine bessere Übersetzung bzw. ein neues Verständnis der somatoformen Störung zu erreichen. Die Schluckbeschwerden bzw. das Klossgefühl wird dann als eine Art Signal für ein oder mehrere andere Probleme im Leben verständlich.

Ich gehe dabei häufig so vor, dass ich mir das Klossgefühl tatsächlich bildlich beschreiben lasse :

  • Welche Grösse hat der Kloss im Hals ?
  • Ist er eher hart oder weich ? Rauh oder eher glatt ?
  • Wenn der Kloss im Hals eine Temperatur hätte, wäre er eher warm oder kühl ? Feucht oder eher trocken ?
  • Welche Farbe würden Sie spontan dem Kloss im Hals geben ?

Das mag zunächst merkwürdig klingen. Aber letztlich ist es nur eine andere Form der Übersetzung für sehr komplexe Informationen und Zusammenhänge des neuronalen Netzwerkes von Gefühlen, Gedanken und körperlichen Reaktionen.

Im nächsten Schritt frage ich, wie sich dieses Bild vom Kloss im Hals verändern würde, wenn der Zustand von Gesundheit bzw. vollständiger Beschwerdefreiheit erreicht wäre. Wie sich also ein Gefühl von intaktem Schlucken und Gelöstheit bzw. Freiheit anfühlen würde.

Dann leite ich den Patienten an 10 Augenbewegungen von rechts nach links zu machen. Damit versuche ich, quasi den Traum-Schlaf (REM-Schlaf) nachzumachen.

Häufig (nicht immer) verändert sich dann das Bild vom Globusgefühl bzw. Kloss im Hals.

Wenn das gelingt, frage ich als nächstes, wann dieses Gefühl schon einmal im Leben war. Dazu biete ich meinem Patienten an, sich eine Zeitleiste vorzustellen. Überall da, wo im Leben dieses Engegefühl bzw. dieses Missempfinden schon einmal war, soll dann auf der Zeitleiste ebenfalls ein Kloss im Hals auftauchen. Oder zumindestens ein Fleck in der Farbe des Klosses.

Auch hier versuche ich dann, über Augenbewegungen bzw. Rechts-Links-Stimulationen eine Veränderung anzuleiten.

Expertenberatung vom Arzt zu psychosomatischen Beschwerden online

Hier erhalten Sie qualifizierte Hilfe zu psychosomatischen und medizinischen Fragen. Arzt Sprechstunde online Beratung

Zusammenfassung : Als Globusgefühl bezeichnet der Arzt ein Engegefühl bzw. Missempfindungen und Schluckbeschwerden im Halsbereich, die sich subjektiv wie ein Kloss im Hals bzw. ein Fremdkörper anfühlen. Auch wenn die Betroffenen häufig die Schilddrüse als mögliche Ursache ansehen, ist eine Schilddrüsenvergrösserung (Struma) sehr selten wirklich die Ursache für ein Kloßgefühl. Daher wird sehr selten durch eine Untersuchung bei einem HNO-Arzt oder anderen Ärzten Ursachen für die Symptome oder ein Äquivalent für den "Kloß" gefunden. Vielmehr sind die Beschwerden mit dem Engegefühl eher bei Angst und bei psychischer Anspannung zu finden.

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns .
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
soma-globus-anxiety Separator Copyright 2003-2014 Web4Health