Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Kann Psychotherapie in der Depression helfen? Was ist Psychotherapie?

Start Suche Themen Forum Psychologie Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Psychotherapie bei Depressionen : Verhaltenstherapie und andere Therapieverfahren bei depressiven Störungen

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Erstfassung: 19 Aug 2003. Geändert: 23 Dez 2006.

Kann Psychotherapie bei Depressionen helfen?

Antwort:

Psychotherapie

ist eine Bezeichnung, die sich auf ein recht weites Spektrum von verschiedenen Behandlungsformen (z.B. Verhaltenstherapie , kognitive Therapie, Tiefenpsychologie, Psychoanalyse, Gestalttherapie und andere) bezieht, die alle bei Depressionen eingesetzt werden können.

Grundsätzlich arbeiten dabei Patient und Therapeut gemeinsam an einem Problem, das vom Patienten vorgegeben wird. Üblicherweise wird dies mehrere Sitzungen (zwischen 4 und 20 in der Verhaltenstherapie, häufig länger) bedürfen in denen der Therapeut dem depressiven Menschen bei der Lösung seiner Probleme und Verbesserung der Stimmung und Lebensqualität zur Seite steht.

Bei sehr schwer ausgeprägten depressiven Störungen können die Konzentrationsprobleme zunächst so schwerwiegend sein, dass man allein durch Gespräche bzw. Verhaltensübungen nicht zu Ziel kommt. Es bewährt sich somit zunehmend, eine Kombination von Psychotherapie und Medikamenten (Antidepressiva, seltener auch spannungs- und angstlösende Medikamente) einzusetzen.

Fast noch wichtiger als aus der akuten depressiven Episode heraus zu kommen ist es in der Psychotherapie zu lernen, die Frühwarnzeichen und möglichen Einflussfaktoren der Depression frühzeitig zu erkennen und schützend (präventiv) dafür zu sorgen, dass es nicht zu einer erneuten depressiven Episode kommt. Dies wird auch als Rückfallprophylaxe bezeichnet.

Weitere Antworten zum Thema Psychotherapie.

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns .
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
bipolar-depr-treat-psychoth Separator Copyright 2003-2014 Web4Health