Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Schlaf-Apnoe und Bruxismus

Start Suche Themen Forum Psychologie Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Bruxismus und Schlafapnoe-Syndrom

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Dr.. Martin Winkler
Erstfassung: 17 Jan 2004. Geändert: 17 Mrz 2004.

Gibt es einen Zusammenhang zwischen Bruxismus (Zähneknirschen) und Schlaf-Apnoe-Sydrom ? Mein Ehemann hat schwere Probleme mit den chronischen Zähneknirschen nachts. Er schnarcht auch schrecklich, weshalb wir getrennte Schlafzimmer haben. Kann es einen Zusammenhang geben?

Antwort:
Schlafbezogene Atemregulationssstörungen eines Schlaf-Apnoe-Syndroms können sehr häufig die Schlafqualität massiv stören und zu erheblichen Beeinträchtigungen u.a. mit Tagesmüdigkeit führen. Tatsächlich scheinen mehrere Patienten mit einem solchen Schlaf-Apnoe-Syndrom zusätzlich unter Zähneknirschen (Bruxismus) zu leiden!

Entsprechend einer neuen wissenschaftlichen Studie aus Israel war ein Schlaf-Apnoe-Syndrom sogar der grösste Risikofaktor für Bruxismus!

Ein Schlaf-Apnoesyndrom wird durch wiederkehrende Episoden von Atemaussetzern über mehrere Sekunden (mit Abfall des Sauerstoffgehaltes). Anschliessend fällt ein sehr lautes Geräusch (ähnlich dem Schnarchen bzw. wie lautes Luftholen auf = Arousal). Das Zähneknirschen scheint besonders lageabhängig (d.h. z.B. auf dem Rücken liegend) eine Rolle zu spielen.

Die Diagnose wird meist durch die Fremdanamnese des Partners gestellt (wobei es nicht selten ist, dass die Partner wegen des Schnarchens getrennte Schlafzimmer haben). Zusätzlich ist eine spezielle Diagnostik in einem Schlaflabor angezeigt, wo Atmung und Schlafmuster genauer analysiert werden können.

Mit einer speziellen Therapiemethode (CPAP) ist es möglich, die Schlafstörung effektiv zu beahndeln. Dies führt nicht nur zu einer erheblichen Besserung der Lebensqualität (und Abnahme von Folgeproblemen wie Bluthochdruck oder Sexualstörungen), sondern kann auch einen positiven Effekt auf den Bruxismus haben. Die meisten Patienten der Studie berichteten jedenfalls über deutliche Besserungen unter der Sauerstofftherapie.

Mehr (Medline Auszug des Artikels)

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns .
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
sleep-brux-apnea Separator Copyright 2003-2014 Web4Health