Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Übergewicht und ADHS können gemeinsam auftreten

Start Suche Themen Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Übergewichtige Kinder sollten auf ADHS untersucht werden

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Martin Winkler
Erstfassung: 22 Okt 2003. Geändert: 07 Sep 2004.

Sollte ich mein Kind mit Übergewicht auf ADHS untersuchen lassen?

Antwort:
Neuere Untersuchungen weisen auf einen möglichen Zusammenhang zwischen einem Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom (mit oder auch ohne Hyperaktivität) und Übergewicht im Kindesalter hin. So berichtete Dr. Agarnat aus Israel bei einer Untersuchung von schulpflichtigen Kindern mit Übergewicht ein signifikant erhöhtes Risiko von 57.7% ADHS bei übergewichtigen Kindern gegenüber einer durchschnittlichen Häufigkeit von 4.7% ADHS in der Allgemeinbevölkerung. Sie vermuten, dass hier eine kausale Beziehung besteht.

Auch eine neuere deutsche Untersuchung der Kinder- und Jugendpsychiatrie Aachen kam zu dem wohl zunächst überraschendem Ergebnis, dass motorische Hyperaktivität bei ADHS-Kindern keinesfalls eine Adipositas im Kindesalter ausschliesst. Trotz deutlich vermehrtem Bewegungsdrang dieser Kinder war ein vermehrtes Auftreten von Übergewicht zu verzeichnen.

Nach anderen Forschern gibt es deutliche weitere Hinweise, dass Übergewicht und ADHS eine Verbindung aufweisen. Dies gilt umso mehr für den eher unaufmerksamen Subtyp von ADHS, der bei Mädchen bzw. Frauen gehäuft ist. Gerade bei Patientinnen mit schwerem Übergewicht (Adipositas III) und unbefriedigender Gewichtsabnahme bzw. ständiger Gewichtszunahme trotz Bewegungstherapien, sollte man daher heute auch an ADHS denken !

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
ed-obese-child-adhd Separator Copyright 2003-2014 Web4Health