Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Was sind die typischen Reaktionen auf ein traumatisches Ereignis in der Kindheit und die typischen psychischen Auswirkungen von Kindesmissbrauch?

Start Suche Themen Forum Psychologie Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Wie Kinder auf Traumata reagieren/ psychische Auswirkungen von Kindesmissbrauch

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Martin Winkler
Erstfassung: 19 Aug 2003. Geändert: 15 Mrz 2005.

Was sind die typischen Reaktionen auf ein traumatisches Ereignis in der Kindheit und die typischen psychischen Auswirkungen von Kindesmissbrauch?

Antwort:

Die Reaktion auf ein Trauma kann direkt nach dem traumatischen Ereignis auftreten, oder aber erst Tage oder Wochen später. Die Symptome können sehr unterschiedlich und individuell sein und hängen vom Alter des Kindes ab.

Sehr kleine Kinder haben typischer Weise grosse Angst von ihren Eltern getrennt zu werden. Es kann sein, dass sie in fruehere Entwicklungsphasen zurueckfallen (rueckläufiges Verhalten) und z.B. wieder am Daumen nuckeln, ins Bett machen oder nicht mehr alleine in ihrem Bett schlafen können (Angst vor der Dunkelheit).

Jede Veränderung in der sozialen Interaktion mit der Familie, im Kindergarten oder der Schule können auf einem Trauma beruhen. Diese Interaktionsstoerungen können sich in Rueckzug, Unruhe stiftenden Verhalten, oder Aufmerksamkeitsstörungen mit zusätzlichen Schlafproblemen und Albträumen äussern. Manche Kinder haben nur somatische Beschwerden oder andere körperliche Symptome.

Sozialer Rueckzug und Vermeidung von allen Stimuli, die eng mit dem Trauma verbunden sind, sind typische Reaktionen auf ein traumatisches Ereignis. Manche Jugendliche versuchen sich mit Hilfe von Alkohol und Drogen selbst zu behandeln um ihre emotionalen Störungen zu kompensieren.

Viele Kinder oder Jugendliche haben Angst davor, ueber ihre traumatischen Erfahrungen zu sprechen, vorallem wenn enge Verwandte involviert sind. Es kann sogar vorkommen, dass sie sich schuldig fuehlen, weil sie versagt haben, da sie das traumatische Ereignisse nicht verhindert haben.

Diese Kinder und Jugendlichen brauchen intensive Fuersorge und Schutz.

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns .
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
child-trauma-symptoms Separator Copyright 2003-2014 Web4Health