Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: SSRI Gewichtszunahme als Nebenwirkung. Informationen zum Einfluss von Antidepressiva auf das Gewicht

Start Suche Themen Forum Psychologie Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

SSRI Gewichtszunahme Antidepressiva

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Martin Winkler
Erstfassung: 2003-08-23. Geändert: 2014-01-17.

Ich habe durch Paxil 20kg zugenommen? Wie kann ich mein Uebergewicht wieder loswerden?
  • SSRI Gewichtszunahme als Nebenwirkung ?

Antwort:

SSRI Gewichtszunahme bei Antidepressiva

Gewichtszunahme aufgrund von Antidepressiva ist ein bedeutendes Thema. Allerdings gibt es viele mögliche Ursachen und Wechselwirkungen, die Ihr Gewicht beeinflussen können. Abgesehen von den Medikamenten sollten Sie Ihre Nahrungsmenge verringern bzw. Ihr Essverhalten verändern, sowie körperlich aktiver werden.

Bitte verändern Sie nicht die Dosis und nehmen Sie weiterhin Ihr Medikament, so wie es Ihr Psychiater verordet hat. Bevor Sie etwas verändern sprechen Sie mit Ihrem Psychiater!

Ich fand vor kurzem einen interessanten Artikel über Gewichtszunahme und Antidepressiva. Ärzte suchen nach kurzfristigen (3 bis 6 Monate) und langfrsitigen (mehr als 6 Monate) Auswirkungen der Medikamente. Jede Gewichtszunahme, die ueber 7% des Ausgangsgewichts liegt wird als relavant erachtet. Bei kurzzeitiger Einnhame von SSRI ist eine Gewichtszunahme weniger wahrscheinlich. Es ist wichtig, ueber die Auswirkungen auf das Gewicht bescheid zu wissen, bevor man Antidepressiva nimmt. Ärzte sollten ihre Patienten immer die möglichen Nebenwirkungen bzgl. der Gewichtszunahme informieren, sowie die Möglichkeiten aufzeigen, einen starken Anstieg des Gewichts durch Sport und gesunde Ernährung zu verhindern.

Nicht alle SSRI (wie Paxil) verursachen Gewichtszunahmen bei jeden Menschen. Aber eine Studie weist darauf hin, dass es es durch die unterschiedlichen Arten von SSRI zu unterschiedlich starker Gewichtszunahme kommen kann. Bei der Einnahme von Paratoxetine (Paxil) wäre es wahrscheinlicher stärker an Gewicht zuzunehmen, als das bei anderen Medikamten dieser Art der Fall ist (wie Fluoxetine oder Sertraline). Studien ueber Citalopram ergaben, dass es bei den meisten Patienten keine signifikanten Gewichtsveränderungen gab. (Aber eine Minderheit von 5% der Patienten hatte eine Gewichtszunahme von mehr als 5 kg.)

Uebersicht einiger anderer Antidepressiva:

Buproprion (Zyban) Es wird von Gewichtsverlust im Laufe der Therapie berichtet. (Verursacht durch die antihistaminischen Effekt). Allerdings scheint der therapeutische Effekt geringer als bei anderen Medikamenten zu sein. Buproprion ist nicht in jedem Land erhältlich.

Venlafaxine (Efexor) (Serotonin- und Noradrenalinwiederaufnahmehemmer); keine relevante Gewichtszunahme (aber nur wenige Daten zur Verfuegung)

Mirtazapin (Remergil) ; Eine Gewichtszunahme ist wahrscheinlicher als bei Placebo, aber weniger wahrscheinlich als bei Trizyklischen Medikamenten.

Trizyklische Antidepressiva : Bekannt fuer Gewichtszunahme bei kurz- und langfristiger Einnahme

Was sind also Ihre Möglichkeiten?

  • Holen Sie angemessene Informationen ueber die Auswirkungen Ihres Medikaments auf Ihr Gewicht ein.
  • Fuehren Sie ein Essenstagebuch um andere Ursachen fuer Ihre Gewichtszunahme ausschliessen zu können.
  • Treiben Sie mehr Sport
  • Sprechen Sie mit Ihrem Arzt ueber Behandlungsalternativen
  • Wechseln Sie zu einem anderen SSRI
  • Wechseln Sie zu einer anderen ruppe von Antidepresiva
  • Kombinieren Sie Ihr Medikament mit Buproprion, welches Appetitlosigkeit bewirkt. Fuer wenige Patienten (mit ADHS) hat die zusätzliche Therapie mit Psychostimulansien (Methylphenidate) einen ähnlichen Effekt.

Noch ein Mal: Verändern Sie nichts an der Dosis Ihres Medikaments und hören Sie nicht auf es einzunehmen. Bevor Sie etwas ändern wollen, muesen Sie mit Ihrem Arzt darueber reden! (Diese Antwort hier ist kein ausreichender Ratschlag, da ich nicht alle relevanten Informationen zu ihrer Person habe, die fuer die Entscheidung, welches das beste Medikament fuer Sie ist, wichtig sein könnten.

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns .
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
bipolar-antidep-weight Separator Copyright 2003-2014 Web4Health