Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Pillen, die als XTC verkauft werden, enthalten häufig kein XTC, daher besteht die Gefahr, eine falsche Dosis zu nehmen.

Start Suche Themen Forum Psychologie Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Wie gefährlich ist XTC?

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Wendy Moelker, Psychologist in charge, tutor, Emergis center for mental health care, Goes, the Netherlands.
Erstfassung: 2004-03-20. Geändert: 2010-10-28.

Wie gefährlich ist XTC (Ecstasy)?

Antwort:

Analysen zeigen, dass viele Pillen, die als XTC verkauft werden, ueberhaupt kein XTC sind. Sie enthalten kein MDMA (3,4-Methylendioxymethylamphetamin,chemische Substanz, der Wirkstoff in XTC) sondern zum Beispiel Speed, MDEA (chemische Substanz) oder andere Substanzen, mit noch grösseren Risiken. MDEA hat eher einen hochtreibenden Effekt als eine halluzinogene Wirkung und mit 3-5 Stunden eine kuerzere Wirkungszeit, was eher Speed entspricht. Ein Konsument, der eine halluzinogene Wirkung erwartet, ist eher versucht noch eine zweite oder dritte MDEA-Pille zu nehmen und geht damit ein grosses Risiko ein.

Eine Person die XTC oder andere Aufputschmittel nimmt, wird nicht muede und kann stundenlang tanzen. Wenn es heiss und feucht ist und die Person nicht genug Wasser oder Soft Drinks trinkt, kann der Körper ueberhitzt werden und dehydrieren, was zum Ausfall einiger Organe, wie z.B der Niere, fuehren kann. Ueberhitzen ist extrem gefährlich und schwierig zu behandeln, aber das Risiko kann durch ausreichend Kuehlung in den Clubs und Diskos vermindert werden. Es zeigt sich, dass XTC-Konsumenten anfälliger fuer Grippe, Erkältung und Kehlkopfentzuendungen sind. Weibliche Konsumenten sind ausserdem anfälliger fuer Blasenentzuendungen und Harnwegsinfektionen. Langzeitkonsum kann zu Depressionen, Angst, Panikreaktionen, Schlafstörungen und Impotenz fuehren.

Menschen mit Asthma, einem schwachen Herzen, Bluthochdruck, Diabetes oder Epilepsie sollten auf keinen Fall XTC nehmen. Es kann Depressionen, Panikattaken und Psychosen vertsärken. XTC kombiniert mit anderen Substanzen wie Alkohol oder Medizin ist sehr gefährlich. Dadurch wird der Konsument zu selbstsicher und es beeinflusst die Koordinationsfähigkeit, was sehr gefährlich im Verkehr ist.

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns .
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
add-xtc-danger Separator Copyright 2003-2014 Web4Health