Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Die stationäre Reha / Kur kann bei der Behandlung chronischer Schmerzen durch einen multimodalen Therapieansatz von Medizin und Psychotherapie hilfreich sein.

Start Suche Themen Forum Psychologie Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Rückenschmerzen / chronischer Schmerz : Kombinierte Therapie bei Schmerzkrankheit

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Dr. Martin Winkler
Erstfassung: 27 Feb 2005. Geändert: 27 Dez 2006.

Welche Kur / Reha ist bei chronischen Schmerzen sinnvoll?
Gibt es eine psychosomatische Hilfe bei chronischen Schmerzen?

Antwort:
Chronische Schmerzen (z.B. Rückenschmerzen, chronischer Kopfschmerz vom Spannungstyp oder Migräne oder Folgen einer rheumatischen Erkrankung oder orthopädischer Probleme) stellen eine besondere Anforderung an ein kombiniertes therapeutisches Vorgehen. Ein derartiges multimodales Behandlungskonzept kann besonders unter stationären Bedingungen in einer psychosomatischen Rehabilitationsklinik verwirklicht werden.

Im Gegensatz zu einem akuten Schmerzereigniss unterscheidet sich die Behandlung von über 6 Monate bestehenden Schmerzen grundlegend. Die Ärzte, Psychologen, Krankengymnasten und Mitarbeiter der Physikalischen Therapie einer Klinik entwickeln dabei ausgehend von einer individuellen Schmerzanamnese einen individuellen Behandlungsplan für den Patienten.

Meist wird dabei zunächst in einem Schmerzfragebogen die Art und Intensität des Schmerzes erfasst. Durch das vertrauensvolle persönliche Gespräch werden dann Vorbehandlungen und Wünsche des Patienten ermittelt. Nicht selten ist dabei festzustellen, dass zwar wiederholte orthopädische bzw. somato-medizinische Diagnostik und Behandlungsversuche (bis hin zu wiederholten Operationen) erfolgten, jedoch weiterführende medikamentöse Behandlungsoptionen und psychotherapeutische Behandlungsmöglichkeiten einschliesslich der Behandlung von Begleitproblemen wie Depressionen oder Schlafstörungen nicht berücksichtigt wurden.

Hier kann ein kombiniertes Behandlungsangebot von Orthopädie, medikamentöser Schmerztherapie und Psychotherapie zum Erlernen von speziellen Methoden der Schmerzbewältigung im Verbund mit intensiver Physiotherapie und physikalischer Therapie nach den Leitlinien der Fachgesellschaften für Schmerztherapie zielführend sein.

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns .
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
soma-pain-reha Separator Copyright 2003-2014 Web4Health