Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Berichte von persönlicher Erfahrung mit einem Magenband/Magenbypass. 2 Patienten die es ausprobiert haben berichten.

Start Suche Themen Forum Psychologie Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Erfahrung eines Patienten mit Behandlung des Uebergewichts durch chirurgischen Eingriff, Magenband, Bypass bei Uebergewicht

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Gunborg Palme, certified psychologist and certified psychotherapist, teacher and tutor in psychotherapy.
Erstfassung: 28 Okt 2003. Geändert: 13 Okt 2008.

Was tun Patienten mit einer Magenoperation gegen Uebergewicht? Gibt es Erfahrungsberichte?

Antwort:

Durch einen chirurgischen Eingriff kann der Magen so verändert werden, dass die Menge an Nahrung, die in den Magen passt, sehr verringert wird. Dies bewirkt wird normalerweise eine starke Gewichtsabnahme. Hierfuer gibt es verschiedene Methooden: "Magenband", "Magenklammern", "Magenbypass".

Berichten Sie mir ueber jemanden, der Erfarung mit solch einer Operation gemacht hat.

Birgitta, Alter 40, ist ein Beispiel. Sie litt unter Adipositas (starkes Uebergewicht) seit sie ein Teenager war. Nach zwei Jahren Psychotherapie und einer Gewichtsabnahme von nur wenigen Kilos, entschied sie sich fuer eine Magenbandoperation. Danach reduzierte sich ihr Gewicht von 147kg auf 108 kg. Die ersten Wochen nach der OP waren sehr schmerzvoll. Was sie jedoch jetzt am meisten belastet, ist, dass es sehr schwer ist in der Gesellschaft anderer zu essen, da das Risiko besteht, dass sie sich uebergeben muss, wenn sie zu viel ist. Daher muss sie sich selbst dazu zingen, nur sehr kleine Portionen zu sich zu nehmen. Trotzdem ist Birgitta froh, dass sie die operation hatte . Sie versucht ihre Essgewohnheiten zu verbesern und regelmässig Sport zu treiben.

Vera ist 39. Sie hatte die gleiche Magenoperation vor 5 Jahren. Aber sie missglueckte und musste wieder rueckgängig gemacht werden. Sie hat 42 Kilo abgenommen und wiegt nun 85kg. Obwohl sie unter beträchtlichen Nebenwirkungen leiden musstebereut sie nciht, die Operation machen zu lassen. Sie hat lieber Nebenwirkungen als dass sie fett ist. Die unangenehmsten nebenwirkungen sind Muedigkeit und Uebergeben in der Nacht. Sie atmet das Erbrochene ein und bekommt dadurch starke, unangenhem Hustenanfälle. Seit der Operation aht sich ihr Leben sehr verändert. Sie musste ihre Essgewohnheiten komplett umstellen. Sie wuenschte, sie hätte mehr Unterstuetzung und Hilfe bei der Lebensumstellung nach der OP erhalten.

Besteht das Risiko, dass die patienten wieder an gewicht zunehmen?

Wenn sie keinen Sport treiben und sehr viel Fett zu sich nehmen, besteht das Risiko, wieder viel Gewicht zuzunehmen. Akkerding nehmen die meisten nur 15% von dem, was sie abgenommen haben, innerhalb der folgenden 10 Jahre wieder zu.

Wie lange muss man im Krankehaus bleiben, anch der Operation und wie lange dauert es, bis man wieder anfangen kann zu arbeiten?

Sie muessen nur zwei bis drei Tage im Krankenhaus bleiben und die Erholungszeit zu hause beträgt zwischen zwei und sechs Wochen, abhängig davon wie schwer sie körperlich arbeiten muessen. Sie nur Bedürfnis, im Konvaleszenznehmen des Krankenhauses zwei oder in drei Tagen und zwei bis sechs Wochen, abhängig von, welcher Art der physischen Arbeit zu bleiben sie durchführen müssen.

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns .
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
ed-treat-surgery Separator Copyright 2003-2014 Web4Health