Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Zum Abnehmen bei Übergewicht und Adipositas hilft neben regelmässiger körperlicher Bewegung (und Sport) am besten eine fettreduzierte ausgewogene Ernährung

Start Suche Themen Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Wieviele Kalorien werden durch Sport verbraucht?

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Gunborg Palme, Psychotherapeutin in Stockholm, Schweden.
Erstfassung: 27 Nov 2004. Geändert: 27 Nov 2004.

Wieviele Kilokalorien kann man durch Sport verbrauchen?

Antwort:
Leider ist die Anzahl der Kalorien (bzw. Kilokalorien), die durch Sport (oder andere Arten körperlicher Bewegung) verbrannt werden können, weit geringer als erhofft. Dennoch kann man sein Gewicht leichter halten oder auch Abnehmen, wenn man den Grundumsatz des Körpers durch regelmässige körperliche Aktivitäten anregt.

Unsere Körper sind auf Bewegung ursprünglich ausgerichtet. Unsere Vorfahren haben die meiste Zeit ihres Tages mit körperlichen Aktivitäten verbraucht. Die normale Gewichtsregulation unseres Körpers ist also weit besser, wenn wir uns regelmässig bewegen können oder Sport treiben. Übergewicht und Adipositas entsteht immer dann, wenn dieses Gleichgewicht nicht mehr funktioniert und sie auch dann Essen zu sich nehmen, wenn sie eigentlich satt sein sollten. Körperliche Aktivitäten helfen dem Organismus ein Hungergefühl (wieder) zu haben und auch ein Wohlbefinden zu spüren.

Die Kombination von körperlicher Aktivität und Vermeidung von zu viel Fett (abgestimmte Ernährung mit sog. Fettpunkten) ist wichtig.

Die Auswirkungen von regelmässiger körperlicher Aktivität wurden zunächst in Tierversuchen bei Ratten ermittelt. Die Ratten durfen sich zu verschiedenen Zeiten am Tag ausgiebig bewegen und man konnte nachweisen, dass Bewegung für mehr als eine Stude am Tag (oder mehr) sich ihre Nahrungsaufnahme in Abhängigkeit von ihrer körperlichen Bewegung selbst regulierte. Bei weniger als einer halben Stunde Bewegung am Tag nahm jedoch ihr Essverhalten eher zu (statt abzunehmen)! Die normale körperliche Regulation von Hunger und Sättigung funktionierte also nich mehr, wenn sie zu wenig Bewegung hatten.

Auch die praktische alltägliche Erfahrung belegt, dass regelmässige körperliche Aktivität es leichter macht, ein Gewicht zu halten. Sie werden also weniger Essen, wenn sie Sport treiben oder einfach mehr Bewegung in den Alltag einbauen. Das kann z.B. das Treppensteigen (statt Aufzug), Fahrradfahren zur Arbeit, Spaziergänge in der Mittagspause, häufigeres Joggen am Abend etc. sein...

Mehr Informationen zu Übergewicht, Adipositas und Diäten

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
ed-treat-calories Separator Copyright 2003-2014 Web4Health