Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Trauerarbeit: Wenn ein geliebter Mensch stirbt.

Start Suche Themen Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Trauer überwinden

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Fabio Piccini, Arzt und Jungianischer Psychotherapeut, Leiter des "Therapiezentrums für Essstörungen" am "Malatesta Novello"-Pflegeheim in Cesena. Arbeitet freiberuflich in Rimini und Chiavari. E-mail: Ins Deutsche übertragen von Karin Austen.
Erstfassung: 26 Nov 2006. Geändert: 04 Aug 2008.

Wie kann ich die Trauer nach dem Tod meines Freundes überwinden?

Vor vier Wochen habe ich meinen Freund durch einen Autounfall verloren. Jetzt fühle ich mich traurig und einsam, ich weine viel und will niemanden sehen oder anrufen. Wie kann ich meine Trauer verarbeiten? Brauche ich eine Therapie?

Antwort:

Der Begriff Verlust kommt von verlieren, und bezieht sich gewöhnlich auf die Erfahrung, die Menschen machen, wenn sie eine für sie wichtige Person durch den Tod verloren haben.

Solche Erfahrungen sind normal in dem Sinne, dass sie fast jeden Menschen im Laufe seines Lebens betreffen. Nichtsdestotrotz verursacht ein Trauerfall entkräftende psychische Symptome, wie die, die Sie im Moment erleben, und gelegentlich (auch wenn das in Ihrem Fall nicht zutrifft) bewirkt oder verschlimmert er bereits bestehende und/oder subklinische seelische Krankheiten.

Sie sind nicht psychisch krank, doch ein Trauerfall ist auf jeden Fall eine sehr belastende und erschütternde Erfahrung, vor allem für jemanden, der zum ersten Mal so etwas erlebt.

Der Schock, die Benommenheit und die Unfassbarkeit, die Sie möglicherweise gerade erleben, sind normal. Ebenso Ihre Angst, Ihr Weinen, Ihre Wut. Es wäre auch normal, wenn Sie Schuld empfinden würden oder manchmal Halluzinationen hätten, wie z.B. das Gefühl, Ihr Freund wäre um Sie.

Rückgang der Trauer
Interessante Seiten anderer Websites:
(wird auf einer neuen Seite gezeigt)
Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
life-grief-bereavment Separator Copyright 2003-2014 Web4Health