Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Diabetes Mellitus : Stadien Prädiabetes. Ab welchen Blutzuckerwerten spricht man von Diabetes mellitus ?

Start Suche Themen Forum Psychologie Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Diabetes Mellitus: Stadien Prädiabetes. Ab welchen Blutzuckerwerten spricht man von Diabetes mellitus?

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Dr Martin Winkler
Erstfassung: 2011-08-23. Geändert: 2013-07-12.

Ab welchen Blutzucker liegt Diabetes mellitus vor ?
Was bedeutet Prädiabetes ? Was bedeutet pathologische Glukosetoleranz ?

Antwort:

Gesundheit Wissen >Krankheiten >Diabetes Prädiabetes / Stadien vor Diabetes

Was bedeutet Prädiabetes (Prediabetes)? Welche Stadien gibt es vor dem Auftreten der Diabetes melltitus Symptomatik?

Einige Fachbegriffe sind selbst für Ärzte nicht immer ganz leicht zu verstehen :

Normoglykämie bedeutet, dass der Blutzucker im Normalbereich liegt und auch nach dem Essen (postprandial) nicht übermässig ansteigt.

Wann ist dann also ein Blutzuckerwert noch normal?

Als Normalbefund gilt ein nüchtern bestimmter Wert von kleiner (<) 100 mg /dl bzw. < 5,6 mmol /l . Nüchtern bedeutet, dass mindestens 8 Stunden vor der Blutzuckertestung keine Essen zu sich genommen wurde. Im oralen Glukosetoleranztest ist der nach 2 Stunden gemessene Wert dann unter 140 mg/dl (oder < 7.8 mmol/l)

Was bedeutet gestörte Glukosehomöostase oder pathologische Glukosetoleranz?


 

Als Hyperglykämie wird dann eine Störung im Glukosestoffwechsel bezeichnet, die durch eine auffällige Nüchternglukose (= auf englisch auch Impaired Fasting Glucose" bzw. eine pathologische Glukostoleranz im Glukosebelastungstest auffällt . Sollte dies der Fall sein, spricht man entweder von einer pathologischen Glukosetoleranz oder einer gestörten Glukose-Homöostase.

Liegt der Nüchternwert des Blutzucker sm Bereich von 100-125 mg/dl (5.6-6.9 mmol/l) bzw der postprandiale Wert (2 h nach dem Essen) zwischen 140-199 mg/dl (7.8-11,0) liegt eine auffällige Glukosetoleranz vor.

Dies werten die Experten auch als Prädiabetes = Vorform vor dem "Ausbruch" einer Diabetes-Erkrankung.

Ab welchen Blutzuckerwerten spricht man von Diabetes mellitus?

Sollte der Nüchterblutzucker über 126 mg /dl und / oder zu einem beliebigen Zeitpunkt über 200 mg/dl liegen bzw. der 2 h Wert im oralen GTT > 200 mg/dl liegen, so spricht man von einem manifesten Diabetes mellitus



Sie sind Experte / Institut / Autor / oder Klinik oder Webseitenbetreiber und könnten viel bessere oder mehr Antworten zu den Fragen geben? Prima ! Wir freuen uns immer über weitere Mitstreiter, die unsere Datenbank häufig gestellter Fragen und Antworten ergänzen. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir freuen uns (webpsychiater(at)googlemail.com)

Ratgeber und Selbsthilfe Bücher zum Thema Ernährung und Diabetes



Werbung :

Gesundheitshop Drogerie und Gesundheitsprodukte online kaufen


Gesundheitsprodukte online kaufen


Weitere Top-Gesundheitsthemen bei Web4health im Bereich Innere Medizin: Gesundheit Wissen in Fragen und Antworten

Abgeschlagenheit * Themenschwerpunkt Adipositas und Diäten* Atopie / Neurodermitis * Allergie * Angina pectoris * Asthma bronchiale * Bauchschmerzen * Bluthochdruck * Blähbauch * Burnout / Erschöpfung * Diabetes mellitus Fibromyalgie * Guertelrose / Herpes zoster * Herzinfarkt * Hypothyreose *Lymphknotenschwellungen

Diabetes mellitus : Gibt es einen Zusammenhang von Kopfschmerzen und Diabetes mellitus? Welches Kopfschmerzmittel sollte ich bei Diabetes und Kopfschmerzen nehmen?

 

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns .
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
krankheiten-diabetes-praediabetes Separator Copyright 2003-2014 Web4Health