Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Diabetes mellitus: Gibt es einen Zusammenhang von Kopfschmerzen und Diabetes mellitus? Welches Kopfschmerzmittel sollte ich bei Diabetes und Kopfschmerzen nehmen?

Start Suche Themen Forum Psychologie Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Diabetes mellitus und Kopfschmerzen

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Dr Martin Winkler
Erstfassung: 2011-08-23. Geändert: 2011-08-23.

Wie hängen Kopfschmerzen und Diabetes zusammen?
Sind Kopfscherzen ein Warnsymptom einer Hypoglykämie?
Welche Kopfschmerzmittel helfen bei Diabetikern?

Antwort:

Gesundheit Wissen >Krankheiten >Diabetes und Kopfschmerz

Diabetes mellitus Typ 2 Kopfschmerzen und Diabetes

Zahlreiche Diabetiker leiden immer wieder unter Kopfschmerzen. Hierfür kann es eine ganze Reihe von möglichen Ursachen geben, die man sowohl beim Diabetologen (d.h. dem für die Diabetes zuständigen Internisten oder Hausarzt) als auch bei einem Neurologen ansprechen und dann untersuchen lassen sollte.

Kann Kopfschmerz ein Warnsymptom einer Hypoglykämie sein?

Kopfschmerz kann ein Warnsymptom einer Unterzuckerung = Hypoglykämie sein. Dies betrifft besonders Patienten und Patientinnen, die mit einem Sulfonylharnstoffpräparat bei Typ-2 Diabetes behandelt werden. Neben Kopfschmerzen gehören dann Zittern bzw. Unruhe, Schweissausbrüche oder Hunger zu den Warnsymptomen einer Hypoglykämie. Hier ist meist mit ein wenig Traubenzucker oder Apfelsaft dem Kopfschmerz beizukommen, da dann ja auch die Unterzuckerung verschwindet.

Gibt es einen Zusammenhang zwischen Insulinresistenz bei Diabetes und Kopfschmerzen?


Beim Typ 2 Diabetes liegt ja ein (sekundäres) Versagen der Insulinwirkung an den Zellen vor. Dies kann möglicherweise auch mit Kopfschmerzen zusammenhängen. Zumindest deuten hier Forschungen hin, die bei Migränepatienten auch eine Insulinresistenz ermittelt haben.

Hier würde Bewegung bzw. Sauerstoff z.B. eine halbe Stunde am Tag helfen.

Welches Kopfschmerzmedikament sollte man bei Diabetes wählen?

Einige Diabetiker erleben unter Acetylsalicylsäure (ASS) ein erhöhtes Unterzuckerungsrisiko (Hypoglykämien). Zudem sollte man vor dem gehäuften Gebrauch von Kopfschmerzmitteln dringend warnen, um nicht eine Abhängigkeit und damit einen durch Schmerzmittel ausgelösten Kopfschmerz zu provozieren. Günstig kann zumindest ein Therapieversuch mit Pfefferminzöl bei dieserForm von Kopfschmerzen sein.





Sie sind Experte / Institut / Autor / oder Klinik oder Webseitenbetreiber und könnten viel bessere oder mehr Antworten zu den Fragen geben? Prima ! Wir freuen uns immer über weitere Mitstreiter, die unsere Datenbank häufig gestellter Fragen und Antworten ergänzen. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf , wir freuen uns (webpsychiater(at)googlemail.com)

Ratgeber und Selbsthilfe Bücher zum Thema Ernährung und Diabetes



Werbung:

Gesundheitshop Drogerie und Gesundheitsprodukte online kaufen


Gesundheitsprodukte online kaufen


Weitere Top-Gesundheitsthemen bei Web4health im Bereich Innere Medizin: Gesundheit Wissen in Fragen und Antworten

Abgeschlagenheit * Themenschwerpunkt Adipositas und Diäten* Atopie / Neurodermitis * Allergie * Angina pectoris * Asthma bronchiale * Bauchschmerzen * Bluthochdruck * Blähbauch * Burnout / Erschöpfung * Diabetes mellitus Fibromyalgie * Guertelrose / Herpes zoster * Herzinfarkt * Hypothyreose *Lymphknotenschwellungen

Diabetes mellitus: Gibt es einen Zusammenhang von Kopfschmerzen und Diabetes mellitus? Welches Kopfschmerzmittel sollte ich bei Diabetes und Kopfschmerzen nehmen?

 

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns .
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
krankheiten-diabetes-kopfschmerzen Separator Copyright 2003-2014 Web4Health