Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Was tun bei Antriebsmangel und Depressionen : Positive Aktivitäten bei Depressionen. Protokoll von Aktivitäten und Stimmung in der Verhaltenstherapie.

Start Suche Themen Forum Psychologie Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Was tun bei Antriebsmangel : Positive Aktivitäten bei Antriebsmangel und Depressionen

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Martin Winkler
Erstfassung: 2006-11-26. Geändert: 2013-12-18.

Warum betont die Verhaltenstherapie positive Aktivitäten bei der Behandlung von Depressionen?

Im Rahmen einer Psychotherapie (Verhaltenstherapie) möchte die Therapeutin, dass mein Mann mehr "positive" Aktivitäten beginnt. Dabei hat er doch gar keine Energie dafür. Was soll das?

Antwort:

Was tun bei Antriebsmangel ? Positive Aktivitäten bei Depressionen und Antriebsmangel

 

Es ist eine sehr häufig anzutreffende Problematik, dass ein Patient mit einer depressiven Störung wenig Energie und Antrieb hat und bereits bei scheinbar einfachen Aktivitäten leicht erschöpft ist. Hinzu kommt, dass viele Patienten mit einer Depression ein Morgentief haben, d.h. gerade in den Morgenstunden sehr wenig Antrieb haben (zusätzlich durch Schlafstörungen beeinflusst). Jede kleinste Anstrengung kann dann zu einer Herausforderung werden. Das tägliche Lesen der Zeitung ist so eine Anstrengung, die noch durch Konzentrationsprobleme und Gedächtnisstörungen zusätzlich schwierig verlaufen kann.


Antrieb von einem SchiffSo erscheint es zunächst eine ganz normale und einleuchtende Idee zu sein, sich den ganzen Tag ins Bett zurück zu ziehen. Aber bei einer echten depressiven Störung führt dies in aller Regel nicht zur Erholung. Die zunehmende Einschränkung von Alltagsaktivitäten und der soziale Rückzug kann dann ein schwerwiegendes Problem für den


Während die meisten Patienten ständig mit diesem Energiemangel kämpfen kann diese zusätzliche Anstrengung zu zusätzlichen Beeinträchtigungen bis zur totalen Erschöpfung führen.

 

Möglichkeiten der Verhaltenstherapie


Was bietet nun die kognitive Verhaltenstherapie für diese Problemstellung des Antriebsmangels an ?

Zunächst wird der Therapeut dem Patienten empfehlen, eine Bestandsaufnahme der täglichen Aktivitäten im Rahmen einer Selbstbeobachtung zu machen.

Dies nennt man auch eine Tagebuch der Positiven Aktivitäten. Wie sieht ein ganz normaler Tag (mit Depressionen und Antriebsmangel) aus. Was sind die "Highlights" , also Aufgaben und Erlebnisse, die ein wenig aus der Norm im positiven Sinne fallen ? Und wie sah im Vergleich dazu ihr Leben vor der Depression aus ?

Stimmungsprotokoll und Aktivitäten



häufig wird man dem Klienten dann empfehlen, die Stimmung und eben das Verhalten bzw. Aktivitäten am Tag in Schulnoten zu "bewerten". Klar, dass man da viele 5er und 6er einplanen muss, da ja die Stimmung mies ist. (6 wäre also sehr sehr schlechte Stimmung und Hoffnungslosigkeit, 1 = Super).

 


Ein typisches Tagesprotokoll könnte dann so beginnen :

 

 


  • 5.30 6 Konnte nicht Schlafen, fühle mich gerädert. Der Tag kann nur mies werden. ..

  • 6:30 5 Wollte aufstehen. Blieb aber noch eine Weile im Bett

  • 7:00 5 Eigentlich sollte ich jetzt das Frühstück für meine Familie machen. Geht nicht. Ich bin eine schlechte Mutter.

  • 7:30 3 Mein Sohn war so nett und hat sich selber Frühstück gemacht. Habe selber ein Kaffee und Croissant gegessen als er zur Schule los war.

  • 8:30 5 Ich bin total allein im Haus. Fühle mich einsam und hoffnungslos.

  • 10:00 4 Psychotherapiesitzung. Ich bespreche mein Stimmungsprotokoll mit der Therapeutin.


Sehr häufig fällt bei der Therapiesitzung auf, dass kaum positive Aktivitäten oder soziale Kontakte wie früher im Tag vorkommen.


Die Grundidee der Verhaltenstherapie ist nun, dass sich die Stimmung möglicherweise verbessert, wenn man mindestens eine neue positive Aktiviät (besser natürlich mehr) in den Tag einbaut.


Maren entschied sich dafür, mindestens an 4 von 7 Tagen mit ihrem Collie Teddy einen Spaziergang von 30 min zu einem See einzuplanen.

 

Wichtig ist, dass man sich da nicht unrealistisch zu viel vornimmt....

Stichworte für diese Seite :
Antriebsarmut, Antriebslosigkeit, Antriebsmangel, Antriebsschwäche, Apathie

Fotoquelle :  Rainer Sturm  / pixelio.de

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns .
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
bipolar-cbt-activation Separator Copyright 2003-2014 Web4Health