Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Masturbation ist ein normaler Teil des Sexallebens der meisten Menschen. Fragen und Antworten zum Theman Selbstbefriedigung / Masturbation

Start Suche Themen Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Häufige Fragen zur Masturbation (beim Mann); Selbstbefriedigung

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Martin Winkler
Erstfassung: 2003-08-22. Geändert: 2012-09-19.

Was sind häufige Vorurteile oder Tabus bezueglich Masturbation von Jungen und Männern?

Antwort:

Masturbation

1. Was bedeutet "sich einen runter holen"

Es gibt eine Menge ähnlicher Slangwörter für Masturbation bei Jungen/Männern. (z.B. Selbstbefriedigung, ) Seine Geschlechtsorgane anzufassen oder zu reiben um sich Lust zu verschaffen und einen Orgasmus und eine Ejakulation zu erreichen ist ein normaler Teil des Sexuallebens von Männern und Frauen jeden Alters. Die Mehrzahl aller Jungs oder Männer, Mädchen oder Frauen befriedigt sich selbst. Es gibt keinen Grund deswegen besorgt zu sein oder sich wegen Masturbation zu schämen.

2. Warum masturbieren viele Menschen?

Weil das ein normaler we ist, einen Orgasmus zu bekommen und sich gut zu fuehlen. Auf diese Weise kann man viel ueber seine sexuellen Bedürfnisse und körperlichen reaktionen herausfinden.

3. Ist Maturbation ein Tabu?

Da Masturbation ein gesunder und normaler Teil des Lebens der meisten Menschen ist, gib es keinen Grund, sich dafuer zu schämen.Mehr als 90% masturbieren, aber auch mehr als 60% schämen sich dafuer. Die Scham kan ausgelöst werden durch den elterlichen Einfluss, durch religiöse Erwartungen oder einen Mangel an sexueller Aufklärung zu Hause und in der Schule.

4. Wenn ich häufig ejakuliere, ist das schädlich für mein späteres Leben?

Nein. Maturbation schadet nicht Ihrer Gesundheit. In der Tat ist es so, dass je häufiger ein Mann ejakuliert, desto mehr Sperma produziert er. Die meisten Experten wuerden Selbstbefriedigung als normalen Teil des Sexuallebens empfehlen. Masturbieren kann sogar positive Effekte auf Ihre Gesundheit haben, da

  • man dadurch Stress verringern kann
  • man dadurch sexuelle Spnnung verringern kann/ unerwünschten feuchten Träumn entgegenwirken kann
  • es helfen kan einzuschlafen
  • es positive Auswirkungen auf ihr Immunsystem haben kann

5. Bekommt man von Masturbation "blaue Eier"?

"Blaue Eier" ist ein weiterer umgangssprachlicher Ausdruck. Für Männer ist es normal eine höhere Durchblutung in ihren Genitalien, dh. Penis und Hoden (Eier) zu haben, wenn sie sexuell erregt sind. Die Ejakulation (Samenerguss) bewirkt normalerweise den Rueckfluss des Blutes in den Körper. Wenn ein MAnn sexuell stimuliert ist, aber keine Ejakulation aht, kann das nach sich ziehen, dass das Blut nicht wieder so schnell in den Körper zurueckfliesst. Dadruch kann ein leichtes Unbehagen auftreten und manchmal auch in einer dunkleren (blauen) Farbe der Hoden. Trotzdem gibt es mehr Mythen ueber "blaue Eier" als Tatsachen. Und da Masturbation meist zur Ejakulation fuehrt, gibt es keinen Grund zu erwarteten, dass dies passieren könnte.

6. Wenn ich meinen Zeigefinger in meinen After (Po) stecke, ist das das erste Anzeichen fuer Homosexualität?

Nein! Es ist normal, sowohl fuer Jungen als auch fuer Mädchen, seinen Körper zu erleben und zu erforschen und verschiedene sexuelle Erfahrungen zu machen.

7. Betrügt man durch Masturbation seine Feundin? Warum?

Wenn Sie masturbieren, so ist das eher ein normaler Weg, sexuelle Erfahrungen zu machen. Manchmal kann das eine Beziehung beeinträchtigen, wenn zwischen den Partner bzgl. Sex zu wenig kommuniziert wird. Versuchen Sie zu erklären, dass Masturbation kein Zeichen dafür ist, dass ihre Partnerin Sie nicht befriedigen kann. Aber dieses Gespräch könne ein Anfang dafuer sein, ueber Ihre sexuellen Wünschen und Erfahrungen zu sprechen.

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
sex-autoero-male Separator Copyright 2003-2014 Web4Health