Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Guertelrose Vererbung : Eine positive Familienanamnese kann auf eine genetische Beteiligung bei der Guertelrose hinweisen

Start Suche Themen Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Vererbung Guertelrose :

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Erstfassung: 2014-11-15. Geändert: 2014-11-15.

Gürtelrose Vererbung

Start >Krankheiten >Gürtelrose Wird Gürtelrose häufig vererbt

Gürtelrose Definition, Ursachen, Beschwerden / Symptome / Häufigkeit /  Diagnostik / Medikamente/ Alternativmedizin /Webseiten und Blogs / Selbsthilfe / Foren / Ratgeber / Bücher


 

Wird die Gürtelrose vererbt ?

 

Eigentlich ist die Gürtelrose natürlich nicht vererbt, da es sich ja um eine Virursinfektion bzw. Re-Infektion mit Windpocken handelt.

Interessant ist aber dennoch, dass es eine familiäre Häufung bzw. ein offenbar genetisch bedingtes Risiko gibt, ob dann im späteren Leben nach einer Windpocken-Erkrankung eine Gürtelrose (Herpes zoster) auftritt.

 

So soll das Erkrankungsrisiko (Odd risk) nach einzelnen Untersuchungen um 4,5 fach erhöht sein, wenn es weitere Familienmitglieder mit einer Gürtelrose gibt und steigt auf fast 14, wenn mehrer Familienangehörige betroffen waren.

Eine positive Familienanamnese gehört somit zu den deutlichen Risikofaktoren für das Auftreten einer Gürtelrose

Es könnte daher ein guter Grund für eine Varizellen-Schutzimpfung für ältere Menschen in der Familie sein, wenn eine entsprechende Häufung der Gürtelrose in einer Familie bekannt ist

Quelle : http://archderm.jamanetwork.com/article.aspx?articleid=419703

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
krankheiten-guertelrose-vererbung Separator Copyright 2003-2014 Web4Health