Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Verschiedene Kulturen haben verschiedene Meinungen drueber, wielange man ein Kind stillen sollte. Wenn Sie entschieden haben, mit dem Stillen aufzuhören, finden Sie hier ein paar Tipps, wie Sie das schaffen.

Start Suche Themen Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Wie und in welchen Alter sollte man aufhören sein Kind zu Stillen?

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Gunborg Palme, certified psychologist and certified psychotherapist, teacher and tutor in psychotherapy.
Erstfassung: 16 Sep 2003. Geändert: 15 Mrz 2005.

Ich habe einen Sohn der 16 Monate alt ist und immer noch gestillt werden möchte, vorallem abends wenn er ins Bett geht. Wie kann ich ihn dazu bringen, dass er das nicht mehr will?

Antwort:
In unterschiedlichen Kulturen werden Kinder unterschiedlich lange gestillt. In manchen Kulturen werden Kinder mehrere Jahre gestillt, in anderen nur fuer ein paar Monate.

Ihr Sohn scheint es offensichtlich zu mögen, die Brust zu bekommen und er wird dieses Vergnuegen nicht freiwillig aufgeben. Es wäre besser, wenn der Vater Ihres Sohnes, oder eine andere Person, der der Junge vertraut, sich abends um ihn kuemmert und ihn ins Bett bringt, bis das Schlimmste vorbei ist. Anderenfalls werden Sie sein Schreien und Weinen nicht aushalten und schliesslich nachgeben. Am besten fuer Sie wäre es, wenn Sie soweit weg sind, dass Sie ihn nicht hören können. Wenn eine andere Person Wickeln und ins Bettbringen uebernimmt, dann ist ueberhaupt keine Brust vorhanden, an der Ihr Sohn nuckeln könnte und er wird irgendwann muede und ohne Stillen einschlafen.

Wenn er sich daran gewoehnt hat einzuschlafen, ohne an Ihrer Brust zu nuckeln, können Sie ihn wieder selbst ins Bett bringen.

Es ist wichtig, dass Sie Probleme mit Ihrer Brust verhindern, wenn Sie abrupt mit dem Stillen aufhören. Wahrscheinlich muessen Sie in den ersten Tagen die Milch abpumpen.Wenn möglich, besprechen Sie das mit einer Hebamme. Ausserdem sollten Sie daran denken, dass nicht nur Ihr Sohn, sondern auch Sie fuer ein paar Tage traurig sein werden, selbst wenn Sie entschieden haben, ihn nicht mehr zu stillen.

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
child-stop-breastfeeding Separator Copyright 2003-2014 Web4Health