Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Methylphenidat Indikation Wann sollte man an eine Stimulanzen Behandlung bei ADHS Kindern denken

Start Suche Themen Forum Psychologie Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Methylphenidat Indikation für eine Stimulanzien Behandlung

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Erstfassung: 2014-01-17. Geändert: 2014-09-22.

ADHS Therapie > Stimulanzien > Methylphenidat Indikation

Methylphenidat Indikation

Methylphenidat ist der am häufigsten verordnete Wirkstoff zur medikamentösen ADHS-TherapieWichtig ist, dass man eine Medikation mit dem Psychostimulans immer im Rahmen eines umfassenden Therapiekonzeptes bzw. multimodaler Behandlung bei Aufmerksamkeits-Defizit-/ Hyperaktivitäts-Störungen (ADHS) einsetzen wird. Dazu gehört vor allem auch

  • ausführliche Diagnostik und Berücksichtigung von möglichen Differentialdiagnosen und Begleiterkrankungen
  • umfangreiche Aufklärung bzw. Informationsvermittlung über ADHS im Rahmen eines Elterntrainings unter altersgemässer Einbeziehung des Kindes oder Jugendlichen
  • Vermittlung von Strategien im Umgang mit den syndromtypischen Besonderheiten und Stärken von ADHS am ehesten auf Grundlage der Verhaltenstherapie bei ADHS
      Je nach spezieller Symptomatik kann dann zusätzlich auch beispielsweise Ergotherapie, eine Sprachtherapie (Logopädie) oder Krankengymnastik erforderlich sein, um zusätzliche Probleme mit einbeziehen zu können. Häufig wird man Methylphenidat erst dann einsetzen, wenn schon über viele Wochen, Monate oder Jahre entsprechende Förderungen des Kindes, ggf. auch Erziehungsberatung oder weitere Therapiemaßnahmen erfolgten. ADHS beginnt ja eben auch nicht plötzlich, sondern ist eine lebenslange und seit der frühen Kindheit bestehende Problematik.

      Obwohl Methylphenidat bzw. überhaupt Stimulantien bzw. ADHS-Medikamente schon sehr lange angewendet werden und eine hohe therapeutische Sicherheit aufweisen, bestehen immer noch grosse Unsicherheiten und Vorurteile vor einer vorschnellen Verordnung von MPH = Methylphenidat.

      Aus Sicht von ADHS-Spezialisten sind diese Ängste zwar verständlich, aber auch unbegründet.

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns .
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
adhd-methylphenidat-indikation Separator Copyright 2003-2014 Web4Health