Home   News   Forums   Log in    Get personal advice    My area     Help    
|
Go to:
Alle Foren
  Fragen an die Experten
  Frage an einen Arzt / Psychiater / Sexualtherapeuten / (Verwenden Sie das Formular oben, nicht die Form unten.)
  Medikinet ret. 20 mg
  Re: Medikinet ret. 20 mg
AKTUELL:
WEITER


THEMEN

KOM2002 (plain)  Medikinet ret. 20 mg

Thread Messages in thread:

reply Re: Medikinet ret. 20 mg , ****** , 05 Mar 2007 20:09
plain Medikinet ret. 20 mg , ****** , 05 Mar 2007 18:12
 95354. To top of pageTop   Next message down
Medikinet ret. 20 mg
From: ******
Date: Mon, 5 Mar 2007 18:12:23 +0100
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

plain
Mein Sohn, 28 Jahre alt bekommt seit 8 Jahren Ritalin, Ritalin ret, dies wurde durch Medikinet ret. ersetzt.
Grunderkrankung : tuberöse Sklerose, gut eingestellte Epilepsie, Hyperaktivität.
Seit mein Sohn Medikinet ret.2x20mg morgens und Ritalin 10mg um 15 Uhr bekommt hat er endlich wieder eine gute Lebensqualität, er ist Gesellschaftfähig geworden. Nun wurde mir gesagt, Medikinet ret. dürfte nicht mehr verschrieben werden. Wir haben jetzt noch für 50 Tage Tabletten, was sollen wir dann tun? Wir finden zur Zeit keinen Arzt der dieses Medikament meinem Sohn verschreibt.
Können Sie uns weiterhelfen?




Monika Berg
 95357. To top of pageTop Previous message Previous message  
Re: Medikinet ret. 20 mg (Reply to: 95354 from ****** )
From: ******
Date: Mon, 5 Mar 2007 20:09:26 +0100
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

reply
Die Aussage ist so nicht ganz richtig. Verschrieben werden kann es schon, es muss nur nicht unbedingt von der Gesetzlichen Krankenkasse erstattet werden. Vor wenigen Wochen ist eine Studie über 24 Wochen zur Wirksamkeit von Medikinet retard bei Erwachsenen abgeschlossen worden. Der Antrag auf die Zulassung des Medikamentes für Erwachsene läuft bzw. wird bald eingeleitet. Derzeit helfen sich die Ärzte meist damit, dass sie nur ein Privatrezept ausstellen.

Es gibt einigen Wirbel bzw. Unklarheiten über die Verordnungsfähigkeit. Andererseits sprechen sich Experten und Selbsthilfegruppen ganz klar für die Verordnung und auch Bezahlung aus.

Sie sollten sich daher an die Selbsthilfeorganisationen wie den adhs-deutschland e.V. (bzw. bv-ah.de oder auek.de oder adsev.de) wenden, um ggf. Ansprechpartner zu finden. Manchmal kann man auch bei einer Institutsambulanz einer Psychiatrischen Klinik Glück haben, die ausserhalb der Budgetregelungen noch eher die Medikamente verschreiben können.

Dr. Martin Winkler
Klinik Lüneburger Heide
ADHS-Schwerpunkt

You are not logged in
Today's date: Wed, 20 Jun 2018 11:05:05 +0200
KOM 2002