Home   News   Forums   Log in    Get personal advice    My area     Help    
|
Go to:
Alle Foren
  Fragen an die Experten
  Frage an einen Arzt / Psychiater / Sexualtherapeuten / (Verwenden Sie das Formular oben, nicht die Form unten.)
  Gespraächstherapieplätze
AKTUELL:
WEITER


THEMEN

KOM2002 (plain)  Gespraächstherapieplätze

Thread Messages in thread:

reply Re: Gespraächstherapieplätze , ****** , 18 Nov 2007 09:02
plain Gespraächstherapieplätze , ****** , 15 Nov 2007 17:35
 113254. To top of pageTop   Next message down
Gespraächstherapieplätze
From: ******
Date: Thu, 15 Nov 2007 17:35:04 +0100
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

plain
Liebes Experternteam ich bin weiblich 27 Jahre Alt und leide seit ca 8 Monaten unter einer Depression. Ich bekam von meiner Hausärztin eine Überweisung zu einem Psychologen. Leider dauerte es ca 7 Wochen bis ich einen Termin warhrnehmen konnte und leider war auch das Gespräch nicht sehr Förderlich da es ca nur 15 Min. dauerte und ich auch erst 5 Wochen später wieder einen Termin bekam. Dies hilft mir leider nicht sonderlich weiter. Ich bin ganztägig Berufstätig deshalb möchte ich meinen Arbeitsplatz nicht verlieren um in eine stat. Einrichtung zu gehen.
Meine Frage an sie gibt es z. b in Unikliniken eine Einrichtng zur Gesprächstherapie, die man 1 - 2 Wöchentlich besuchen kann, sodass ich meinen Beruf weiter ausüben kann ???
Wie und wo kann ich mir Informationen beschaffen??? Ich wohne im Saarland

Vielen Dank für ihre Mühen J
 113380. To top of pageTop Previous message Previous message  
Re: Gespraächstherapieplätze (Reply to: 113254 from ****** )
From: ******
Date: Sun, 18 Nov 2007 09:02:20 +0100
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

reply
Das übliche Vorgehen ist eigentlich, dass man auf eine Warteliste bei einem ärztlichen oder psychologischen Psychotherapeuten kommt. Dann hat man 4-5 Vorgespräche, die aber über 50 Minuten gehen. Dann entscheidet man sich für oder gegen den Therapeuten. Es könnte sein, dass die Psychologin zur Krisenintervention "kurzfristig" einen Termin mit ihnen vereinbart hat. Übliche Wartezeiten sind oft mehrere Monate.

Eine Alternative könnte es sein, sich über eine Institutsambulanz nach Psychotherapeuten in der Ausbildung zu erkundigen. Diese sind häufig auf dem allerneuesten Stand der Therapieforschung und werden im Rahmen ihrer Ausbildung speziell "überwacht". Die Therapieergebnisse sind häufig hervorragend, wenn es menschlich passt. Dazu muss man nach Ambulanzen von psychologische Fakultäten bzw. eben einer Ambulanz schauen. Die Unis selber bieten nur sehr selten eine Gesprächstherapie ambulant an. Mir sind jedenfalls keine solchen Einrichtungen bekannt.

You are not logged in
Today's date: Sat, 18 Nov 2017 01:37:14 +0100
KOM 2002