Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Testosteron ist das maennliche Sexualhormon ein zu niedriger Testosteronspiegel kann zu fehlender Lust beim Sex fuehren

Start Suche Themen Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Testosteron

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Dr Martin Winkler
Erstfassung: 2015-01-10. Geändert: 2015-01-10.

Was ist Testosteron ? Was sind Normalwerte von Testosteron beim Mann ?

Antwort:

Testosteron und Bestimmung des Testosteronspiegels im Blut

Testosteron ist das männliche Sexualhormon (Androgen) , das Männer überwiegend im Hoden produzieren. Viele Laien wissen nicht, dass auch Frauen (in geringeren) Mengen in den Eierstöcken und der Nebenniere Testosteron produzieren können.

Gerade in der Abklärung von Impotenz bzw. sexueller Unlust bei Männern sollte in den Untersuchungen auch ein Focus auf den Mangel von Testosteron bzw. einer gestörten Produktion im Hoden wichtig. Hier könnte beispielsweise bei Bodybuildern durch die Einnahme von Androgenen ein Versiegend er körpereigenen Testosteronproduktion zu Problemen beim Sex führen. Auch die Gabe von sog. Anti-Androgenen bei Prostatakrebs zur Verhinderung eines weiteren Wachstums der bösartigen Zellen in der Prostata hat dann natürlich einen Einfluss auf die Verfügbarkeit von Testosteron im Körper und führt zu ensprechenden Problemen bzw. fehlender Lust beim Sex.

Das männliche Sexualhormon ist wichtig für die Entwicklung der männlichen Sexualorgane bzw. dann auch der Samenproduktion. Ein zu niedriger Testosteronspiegel würde sich dann in einem Fehlen von typischen männlichen Merkmalen wie Behaarung, typisches Fettverteilungsmuster und nicht zuletzt Stimmbruch bzw. tiefe Stimme bemerkbar machen. Ein Mangel an Testosteron beim Mann im Blut wird letztlich auch die Lust auf Sex und auch die Samenproduktion verringern.

Andererseits kann ein zu hoher Testosteronspiegel bei der Frau dann mit einer Virilisierung = Vermännlichung einhergehen, was sich beispielweise auch bei der Gabe von Androgenen als Dopingmitteln zeigt.

Wann wird der Testosteronnspiegel im Blut bestimmt ?

Wie die meisten Hormone im Körper ist auch der Testosteronwert starken tageszeitlichen Schwankungen unterworfen. Für die Bestimmung des Testosteronspiegels wird daher in der Regel das Blut (Blutserum) morgens (zwischen 8 und 10 Uhr) abgenommen. Zur Standardisierung der Untersuchung werden häufig mehrere Blutabnahmen im Abstand von 20-30 Minuten durchgeführt. Theoretisch wäre auch eine Bestimmung aus dem Urin oder Speichel möglich.

Die Normwerte für Testosteron können vom jeweiligen Labor abhängen. Als gängige Normwerte (nach den neuen SI-Einheiten gilt)

  • bei Männeren : 10,4 - 34,7 nmol/l
  • bei Frauen : 0,2- 3,0 nmol/l
Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
soma-testosteron Separator Copyright 2003-2014 Web4Health