Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Bei Haarausfall kann eine Haartransplantation von Haaren aus dem Haarkranz dauerhaft wirksam sein.

Start Suche Themen Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Haartransplantation bei Haarausfall

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Erstfassung: 2014-12-17. Geändert: 2014-12-17.

Haartransplantation bei Haarausfall



Es gibt sehr verschiedene medizinische Ursachen des Haarausfalls. Neben einigen eher selteneren Formen ist aber die durch die Veränderungen des männlichen Sexualhormon Testosteron bedingte natürliche Verringerung der Haare durch Veränderungen und Absterben der sog. Haarfollikel. Diese häufigste Form des Haarausfalls bezeichnen Ärzte auch als androgenetische Alopezie (AGA).

 

Da sich Tinkturen oder Tabletten letztlich als wenig dauerhaft wirksam gegen Haarverlust erwiesen haben, hat sich im Bereich der kosmetischen Chirurgie schon sehr lange eine Beschäftigung mit operativen Methoden gegen Haarausfall etabliert.  

So sollen bereits 1822 die ersten Haartransplantationen durchgeführt worden sein, aber erst seit ca den 50er Jahren des letzten Jahrhunderts wurden dann durch Arbeiten des New Yorker Dermatologen Orentreich nachgewiesen, dass ein Anwachsen von transplantierten Haaren von einer ständig nachwachsenden behaarten Stelle wirksam und erfolgreich ist.

Durchführung einer Haartransplantation bei Haarausfall

 

Was ist eine Haartransplantation ? Bei einer Haartransplantation wird sogenannte Spenderhaarwurzeln aus dem besser behaarten eigenen Haarkranz entnommen und dann in die weniger gut behaarten oder gar kahlen optisch auffälligen Stellen des Kopfes eingesetzt. Es erfolgt also eine Umverteilung des eigenen Haares, ein Einsetzen von Haaren einer anderer Person ist nicht möglich.

Man hat herausgefunden, dass die Haarwurzeln im Haarkranz eben gerade nicht auf die hormonellen Veränderungen reagieren, so dass diese Haare dann an der transplantierten Stelle anwachsen und verbleiben. Diese Haare wachsen dann also jeweils auch weiter nach, was als ein grosser Vorteil der kosmetischen Haaroperationen zu sehen ist.

Die Entnahme der Haare erfolgt in kleinen Gruppen jeweils unter örtlicher Betäubung, wobei sich die verwendeten Techniken bzw. Präparation der Haare im Detail etwas unterscheiden.  Dazu werden die zu entnehmenden Haare zunächst gekürzt Wichtig ist natürlich, eine Verletzung der Haarwurzeln durch die Entnahme zu verhindern bzw. dann auch eine Narbenbildung zu verhindern.  Meistens wird hier mit einer Mikronadel kleinste Löcher gesetzt und dann die Haarfolikel eingesetzt.

Da die Kopfhaut gut durchblutet ist, sind die Risiken dieser Operationsmethode gegen Haarausfall gering bzw. beschränken sich auf ganz übliche operative Risiken wie Entzündungen oder eine Unverträglichkeitsreaktion gegen das lokale Betäubungsmittel.

Wie findet man einen guten Experten für Haartransplantationen?

 

Man sollte  sich an darauf spezialisierte Zentren bzw. Fachärzte mit einem entsprechenden Behandlungsschwerpunkt wenden, da die Anwendung der Methoden doch eine tägliche Übung und Erfahrung erfordert.
Bewertungen von Patienten weisen in aller Regel auf Zentren bzw. Schwerpunktpraxen mit entsprechender Erfahrung und einer ausreichenden Anzahl von täglichen Eingriffen für eine chirurgische Routine hin.

Wichtig ist, dass sich der Arzt in einem persönlichen Beratungsgespräch bzw. der Diagnostik ausführlich mit dem Haarstatus und den Vor- und Nachteilen der jeweiligen Therapienmöglichkeiten mit Ihnen unterhält und auf Ängste bzw. eben auch auf mögliche Probleme der Haartransplantation eingeht. Dann ist in aller Regel ein kosmetisch für alle Beteiligten schönes Ergebnis zu erwarten. Beratung vereinbaren

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
soma-haartransplantation Separator Copyright 2003-2014 Web4Health