Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Chronische Schmerzen können durch eine aktive Schmerzbewältigung eines multimodalen Therapieansatzes beeinflusst werden.

Start Suche Themen Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Aktive Schmerzbewältigung - Umgang mit chronischen Schmerzen

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Martin Winkler
Erstfassung: 21 Okt 2004. Geändert: 10 Dez 2008.

Was bedeutet aktive Schmerzbewältigung?
Was kann eine Schmerztherapie bei chronischen Schmerzen erreichen?

Antwort:
Chronische Schmerzen sind für immer mehr Menschen eine Qual, die ihren Alltag und ihre Lebensqualität bestimmt. Dennoch herrschen leider sowohl bei einigen Ärzten und den Patienten selber noch immer gewisse Unkenntnisse zu den Möglichkeiten einer modernen multimodalen Schmerztherapie vor.

Wir wissen heute, dass chronische Schmerzen immer körperliche wie auch psychische Anteile hat.

Mit dieser trivialen Erkenntnis ist gemeint, dass sich zwar sehr häufig eine oder mehrere körperliche Ursachen eines akuten Schmerzes ermitteln lassen (leider häufig genug jedoch auch nicht), dass aber der Umgang mit den Schmerzen und die Auswirkungen der Schmerzkrankheit auf Gefühle und Verhalten des Menschen und seiner Umgebung ganz wesentlich die Ausprägung und das Leidensgefühl prägen. Zudem weiss man heute, dass Schmerzen in einem "Schmerzgedächtnis" des Nervensystems chronifiziert, d.h. verfestigt werden können.

Eine multimodale Therapie wird somit versuchen, an möglichst vielen Angriffspunkten zugleich eine Veränderung im Sinne einer Besserung und Linderung zu erzielen. Auch wenn dabei nicht primär die völlige Schmerzfreiheit das Ziel sein muss, so wird doch durch angemessene medikamentöse, krankengymnastische und physikalische sowie auch psychotherapeutische Behandlung und Anleitung zu eigenständigen Bewegungsübungen häufig eine ganz erhebliche Besserung der Lebensqualität erzielt.

In einem Team werden dabei gemeinsam mit dem Patienten Behandlungziele festgelegt und realistische Erwartungen und Möglichkeiten der Veränderung aufgezeigt. Hierzu gehören :

  • Abnahme der Schmerzen durch eine Umstellung oder Neueinstellung einer Medikation mit Schmerzmedikamenten und / oder Antidepressiva
  • Anleitung zu Bewegungsübungen zur Abnahme von ungünstigen Schonhaltungen und Bewegungseinschränkungen
  • Vorbeugung durch Erkennen und Veränderungen von typischen Auslösern des Schmerzes
  • Beeinflussung des allgemeines Wohlbefindens und der Lebensqualität (z.B. durch Wiederaufnahme von Aktivitäten, sozialen Kontakten etc.)
  • gezielte Krankengymnastik und physikalische Therapie
Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
soma-active-therapy Separator Copyright 2003-2014 Web4Health