Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Empathie Definition und Informationen zu empathischem Verhalten

Start Suche Themen Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Empathie

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Erstfassung: 2014-11-29. Geändert: 2014-11-29.

Was ist Empathie ?

Antwort:

Gesundheitsportal > Psychologie-Lexikon > Empathie

In diesem Artikel geht es um Empathie bzw. Einfühlungsvermögen.

  • Empathie Definition
  • Synonyme des Begriffs Empathie
  • Wann bzw wer benötigt Empathie ?
  • Kann man Empathie bei fehlender Empathie lernen ?
  • Welchen Sinn macht ein Empathie-Test ?
  • Kann man zu empathisch sein ? Wann ist Abgrenzung erforderlich ?

Empathie Definition

Jeder von uns hat vermutlich so seine ganz eigenen Vorstellungen davon, was er oder sie unter Empathie oder einem empathischen Menschen versteht.
Allgemein versteht man unter Empathie die Fähigkeit, wahzunehmen und auch zu respektieren, wie es einer anderen Person gerade geht.

Empathie ist also mehr oder weniger die Fähigkeit Einfühlungsvermögen zu haben bzw. zu zeigen und zu leben. Mindestens genauso wichtig ist dann aber auch, dass man seinem Gegenüber dieses Gefühl auch vermitteln kann, also ein Widerhall bzw. eine emotional stimmige Resonanz entsteht.

Demensprechend wünscht man sich, dass beispielsweise eine Psychologin bzw. ein Psychotherapeut oder Arzt in der Lage ist, sich empathisch zu verhalten. Das bedeudet dann, dass man sich verstanden fühlt und nicht das Gefühl bekommt, das eigene Verhalten bzw die eigenen Aussagen und Gefühle werden ständig in Frage gestellt oder gar invaldisiert = ins Gegenteil verkehrt.

Häufig wird unter emotionaler Empathie aber auch die Fähigkeit (oder das Problem) verstanden, dass man mitfühlt, was der andere Mensch gerade fühlt. Migefühl ist an und für sich ja eine positive Eigenschaft. Sie setzt aber eben voraus, dass man sich auch jeweils abgegrenzt verhalten kann. Also sowohl die Grenzen der anderen Person wie auch die eigenen Persönlichkeitsgrenze wahren kann.

Empathie Synonyme

Vermutlich sind Anteilnahme und Migefühl die besten Synonyme für Empathie. Aber auch emotionale Resonanz bzw. Mitschwingen erfassen die eigentliche Bedeutung schon ganz gut.

 

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
psy-empathie Separator Copyright 2003-2014 Web4Health