Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Haemorrhoiden Juckreiz am Po Blut auf dem Stuhl und Beschwerden durch Haemorrhoiden und Haemorrhoidalleiden

Start Suche Themen Forum Psychologie Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Hämorrhoiden : Juckreiz am Po und Beschwerden am After

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Dr Martin Winkler
Erstfassung: 2009-12-30. Geändert: 2012-09-18.

Wo kann ich mich über Hämorrhoiden informieren?

Ich leide unter Juckreiz am Po (After) und weiss nicht, was es sein kann. Ich habe Angst vor Krebs, weil ich Blut auf dem Stuhl sehe. Wie erkennt man Hämorrhoiden ?

Antwort:

Hämorrhoiden / Juckreiz am Po

Peinliche Frage > Hämorrhoiden Hämorriden/ Hämorrhoidalleiden

Definition, Ursachen, Beschwerden / Symptome / Diagnostik / Medikamente/ Alternativmedizin /Webseiten und Blogs / Selbsthilfe / Foren / Ratgeber / Bücher zum Thema Hämorrhoiden



Suchmaschine für mehr Informationen zu Gesundheit und Psychologie

Fast jeder 2. über 40 Jahren wird mit Juckreiz, Schmerzen oder Blutungen aufgrund von Hämorrhoiden belästigt. Häufig versucht man sehr lange, sich aus Scham vor einem Arztbesuch "zu drücken". Häufig ist auch die Angst vor einer unangenehmen Operation der Grund, warum das Thema nicht angesprochen wird. Die meisten Betroffenen werden sich eher schamhaft eine Salbe gegen Hämorrhoidalbeschwerden besorgen, doch nicht immer ist damit eine Hilfe gegeben. Nicht alle Beschwerden im Analbereich (Po) sind auf zurückzuführen, auch wenn viele Menschen dies vorschnell glauben. Zudem kann man sich die Frage stellen, ob alle Beschwerden krankheitswertig sind.

Informieren Sie sich hier über fundierte Informationen zu diesem Gesundheitsproblem oder nutzen sie die Möglichkeit einer Onlineberatung durch einen Arzt

Was sind Hämorrhoiden ?


Man unterteilt allgemein Hämorrhoidalbeschwerden in 4 Stadien ein :

Hämorrhoiden 1. Grades sind von aussen in aller Regel nicht sichtbar. Es besteht eine leichte Schwellung und Schmerzen, häufig aber besonders ein Juckreiz. Die Gefässpolster im Enddarmbereich sind vergrössert.

Hämorrhoiden 2. Grades zeichnen sich dadurch aus, dass beim Stuhlgang durch das Pressen eine Vorwölbung der Hämörrhoiden aus dem Analkanal besteht. Typisch für dieses Stadium sind neben dem Juckreiz bzw. Brennen die Beimengung von hellrotem Blut auf dem Stuhl. Auch Schleim auf dem Stuhl sind häufig zu finden. Nach der Stuhlentleerung ziehen sich die Hämorrhoiden in aller Regel in diesem Stadium wieder in den Analkanal zurück.

Hämorrhoiden 3. und 4. Grades werden sich in aller Regel nicht mehr von selber spontan zurückziehen (3. Grad bei jedem Stuhlgang), hier kann man allenfalls mit dem Fingern nachhelfen. Durch die Beschwerden kann es zu Inkontinenzbeschwerden kommen, d.h. der Stuhlgang kann nicht mehr sicher zurück gehalten werden bzw. es tritt Schmieren von Kot auf. Typisch in diesem Stadium ist eine zusätzliche Entzündung bzw. Reizung der Schleimhaut im Analbereich, was mit zusätzlichen brennenden Schmerzen verbunden.


Was sind die Symptome / Beschwerden bei Hämorrhoiden

Zu den typischen Anzeichen und Hämorrhoiden gehören :

- Juckreiz im Analbereich bis zu brennenden Schmerzen

- Schleimhautprolaps (kleine Knoten wie kleine Weintrauben)

- Stuhlschmieren mit entsprechenden sichtbaren Zeichen in der Unterwäsche

- Nässen bzw. Schleimabgang

- hellrotes Blut auf dem Stuhl (und als indirekte Folge eine Blutarmut = Anämie)



An welchen Arzt wendet man sich bei Hämorrhoidalbeschwerden ?

Erstansprechpartner ist sicher der Hausarzt. Fachärzte die sich mit Enddarmbeschwerden beschäftigen nennt man Proktologen. Dies sind häufig Fachärzte für Innere Medizin mit der Spezialisierung Gastroenterologie oder Chirurgen mit einer entsprechenden Schwerpunktsetzung.

Erkundigen Sie sich, welche Erfahrung der Arzt mit der chirurgischen oder nicht chirurgischen Behandlung von Hämorrhoidalbeschwerden hat. Hierbei gilt es eben auch, andere Ursachen (Marisken, Enddarmentzüdungen etc) auszuschliessen, was eine gründliche Untersuchung verlangt.

Behandlung / Medikamente / Leitlinien

AWMF-Leitlinien

Die besten Webseiten zum Thema Hämorrhoiden


Weitere Fragen zum Thema Hämorroiden

Nachrichten zum Thema Hämorrhoiden - Beschwerden
1. Internisten im Netz : Keine Scheu vor ärztlicher Untersuchung bei Hämorrhoiden


Bücher / Patientenratgeber Hämorrhoiden

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns .
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
peinliche-frage-haemorrhoiden Separator Copyright 2003-2014 Web4Health