Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Qtc-Zeit-Verlaengerungen unter bestimmten Antidepressiva bzw. Psychopharmaka stellen ein kontrollbeduerftiges Risiko dar

Start Suche Themen Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Verlängerung der QT-Zeit unter Antidepressiva

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Erstfassung: 2014-01-06. Geändert: 2014-01-06.

Bei der Verordnung und insbesondere im Verlauf einer Einstellung auf ein neues Antidepressivum muss der Arzt u.a. im EKG die sog. QTc-Zeit bestimmen.

Dies ist ein bestimmter Wert, der im Einzelfall zu einer sehr selten, aber eben doch sehr gefährlichen Form von Herzrhythmusstörungen führen kann.

Bekannt ist, dass tricyclische Antidepressiva wie Amitryptilin, Nortryptilin, Desipramin und Imipramin bzw. Doxepin zu einer Verlängerung führen können.

Trazdon, Mirtazapin oder Clomipramin sind dagegen bisher in diesem Zusammenhang noch nicht aufgefallen.

Bei den Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmern wurde in den Zulassungsstudien keine Verängerung der QTc-Zeit festgestellt. Allerdings zeigte sich, dass beispielsweise Citalopram in hoher Dosierung (40mg) zu einer entsprechenden Problematik führt !

Nach den Zulassungen publizierte Einzelfallberichte und Auswertungen toxikologischer Datenbanken weisen jedoch darauf hin, dass insbesondere mit Fluoxetin,und Venlafaxin bei toxischer Dosierung oder dem Vorliegen mehrerer zusätzlicher Risikofaktoren Verlängerungen des QTc-Intervalls auftreten können (10, 14, 20). Auch Lithiumkonzentrationen über > 1,2 mmol/L können zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls führen (e17).

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
medikamente-qt-zeit Separator Copyright 2003-2014 Web4Health