Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Ibuprofen : Beipackzettel und Informationen zur Einnahme von Ibuprofen

Start Suche Themen Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Ibuprofen

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Geschrieben von: Dr. Martin Winkler
Erstfassung: 2014-11-14. Geändert: 2014-11-14.

Ibuprofen


Schmerzmittel zur symptomatischen Behandlung von Schmerz und Entzündung


Ibuprofen ist ein extrem häufig eingesetztes Medikament aus der Gruppe der sogenannten Nicht-Steroidalen Anitiphlogistika. Diese Medikamente haben eine entzündungshemmende und schmerzhemmende Wirkung und werden daher besonders bei leichtereren bzw. mittelgradigen Schmerzen (z.B. Spannungskopfschmerzen), Arthrose oder beispielsweise bei Menstruationsbeschwerden gerne empfohlen.
 
  • Menstruationsbeschwerden / Dysmenorrhoe / Prämenstruelles Syndrom
  • Rheumatoide Arthritis / Osteoarthritis / Psoriasis Arthritis etc.
  • Arthrose wie Verschleiss im Knie oder Hüftgelenksarthrose
  • Gichtanfall
  • Rückenschmerzen
  • Kopfschmerzen wie Migräne oder Spannungskopfschmerz

Früher waren Steroide (z.B. Kortison) die am häufigsten eingesetzten entzündungshemmenden Substanzen. Die Bezeichnung "nicht-steroidal" bezieht sich darauf, dass das Wirkprinzip von Ibuprofen nichts mit Steroiden bzw. Kortison zu tun hat.

Ibuprofen Dosierung

Die Dosierungsempfehlungen für Ibuprofen beziehen sich auf Jugendliche (ab 15 Jahren) und Erwachsene.
Die Einzepdosis Ibuprofen sollte in der Grössenordnung von 400 bis maximal 800 mg Ibuprofen liegen

Als Tagesdosis wird allgemein eine Dosis von 1200 bis 2400 mg (maximal 3400 mg am Tag) angegeben.
Mit höherer Dosis steigt auch die Gefahr von Nebenwirkungen bzw. Komplikationen, so dass sie Präparate mit höherer Einzeldosis nicht mehr frei verfügbar sind.

Wichtig ist, dass es einen erheblichen Unterschied macht, ob man Ibuprofen kurzzeitig im Rahmen einer akuten Schmerzproblematik (z.b. Zahnschmerzen, akuter Kopfschmerz) nimmt, oder aber im Rahmen von chronischen Erkrankungen (z.B. rheumatische Erkrankungen, Gelenkbeschwerden, chronische Rückenschmerzen). Hier kann die Dauereinnahme von Ibuprofen zu ganz erheblichen Langzeitproblemen bzw. Nebenwirkungen führen.

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
medikamente-ibuprofen Separator Copyright 2003-2014 Web4Health