Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Menschen mit Übergewicht und Adipositas haben zwar nicht mehr Migraine, sind aber in der Häufigkeit und Beeinträchtigung schwerer betroffen als Normalgewichtige.

Start Suche Themen Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Adipositas und Migraine : Kopfschmerzen bei Übergewicht

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Dr. Martin Winkler
Erstfassung: 18 Dez 2005. Geändert: 02 Mai 2006.

Besteht ein Zusammenhang zwischen Übergewicht / Adipositas und Kopfschmerzen bei Migraine?

Antwort:
Eine kürzlich veröffentlichte Studie untersuchte bei über 30000 Patientinnen und Patienten einen möglichen Zusammenhang von Migräneattacken und Adipositas. In Abhängigkeit von ihrem Body mass index (BMI) wurde die Häufigkeit und Auswirkungen der Migräne analysiert. Beteiligt waren überwiegend Frauen (65%) in einem Alter von durchschnittlich 38.4 Jahren. Klinisch üblich wurden folgende Gruppen gebildet :
  • Untergewicht (<18.5)
  • Normalgewicht (18,5 bis 24.9)
  • Übergewicht (25 bis 29.9)
  • Adipositas (30 bis 34.9)
  • krankhafte Adipositas (über 35)

Zwar zeigte sich kein Zusammenhang mit dem Auftreten einer Migräne in Abhängkeit ob ein Übergewicht oder Adipositas besteht, doch ergab sich ein deutlicher Zusammehang zur Häufigkeit der Migräneattacken. In der Gruppe der Normalgewichtigen hatten 4,4% 10 bis 15 Kopfschmerzattacken im Monat, gegenüber 13.6 % bei Übergewicht und sogar 20.7 Prozent bei schwerer Adipositas. Ähnlich statistisch signifikante Zusammenhänge ergaben sich hinsichtlich der Schmerzbelastung und Begleitproblemen wie Lichtempfindlichkeit (Photophobie) und Geräuschempfindlichkeit.

Abstrakt der Studie (englisch) More

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
ed-obese-migraine Separator Copyright 2003-2014 Web4Health