Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Welche Rolle spielt die Gesellschaft bzw. die Presse (Zeitschriften, Filme, Journale) bei Essstörungen wie der Anorexie (Anorexia nervosa)

Start Suche Themen Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Essstörungen - Medien und Schlankheitsideale / Diäten und Essstörungen

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Gunborg Palme
Erstfassung: 16 Jan 2004. Geändert: 12 Jul 2004.

Welche Rolle spielen Gesellschaft und Medien bei Esssstörungen wie Anorexie (Anorexia nervosa/ Magersucht)?
Welche Rolle haben die Medien und Diäten bei Essstörungen?
Gibt es Essstörungen auch in anderen Kulturen?

Antwort:
Antropologische (Studien in verschiedenen Kulturen) und psychiatrische Untersuchungen zeigten, dass Essstörungen ganz wesentlich auch durch gesellschaftliche Normen und Einflüsse mitbestimmt werden. Sie entstehen besonders in Ländern, in denen die Gesellschaft besonderen Wert oder Wertschätzung auf Schlankheit als ein anzustrebendes Ziel legt.

Es ist also kein Zufall, dass Essstörungen heute in den westlichen Industriestaaten endemisch vorkommen, wo 4-5 Prozent der Mädchen im Alter von 15 und 35 Jahren an einer Form der Essstörung leiden, während in China, dem indischen Subkontinent, Afrika, Ozeanien und vielen arabischen Staaten diese Problematik nahezu (noch) keine Rolle spielt.

Wenn jedoch ein Mädchen, das in einem dieser Niedrig-Risikoländer aufgewachsen ist, zum Studium oder Arbeit (oder sonstigen Gründen) in eine Industrienation mit einem deutlich erhöhten Prozentsatz von essgestörten Frauen (wo in den Medien ein falsches Schlankheitsideal und Diätempfehlungen vorherrschen), kann sie innerhalb von 1 bis 2 Jahren ebenfalls eine Essstörung entwickeln - genauso wie Teenager, die schon ihr ganzes Leben in dieser Kultur lebten.

Die Bedeutung von Schlanksein hat also einen ungeheuren Einfluss auf die Frauen und kann sehr leicht praktisch veranschaulicht werden.

Dazu muss man nur an einen Zeitungsstand gehen und sich einige Frauenmagazine anschauen. Versuchen Sie einmal :

  • eine Zeitschrift zu finden, in der KEINE Diät zu finden ist
  • sich genauer die Frauenwerbung dort zu betrachten. Beurteilen Sie das Gewicht und Aussehen der Models und überprüfen sie einmal, ob sie in ihrer Umgebung eher Frauen mit derartigen Schlankheitsidealen oder aber normal aussehende Frauen finden werden.
Tatsächlich nimmt das Durchschnittgesicht der westlichen Bürger innerhalb der vergangenen 40 Jahren kontinuierlich zu, während das Durchschnittsgewicht der dargestellten Modells in den Zeitschriften ständig abnahm. Hierzu gab es interessanten Untersuchungen (z.B. von Photos aus dem Playboy), die seit den 60er Jahren die Schönheitsideale und Gewichte der Frauen untersuchten. More.

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
ed-cause-society Separator Copyright 2003-2014 Web4Health