Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Welche Ursachen können ein plötzliche Wesensänderung mit Ruckzug und Isolation bei jungen Erwachsenen haben?

Start Suche Themen Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Plötzlicher Rückzug und Wesensänderung

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Martin Winkler
Erstfassung: 11 Mrz 2003. Geändert: 11 Jul 2004.

Welche Ursachen können ein plötzliche Wesensänderung mit Ruckzug und Isolation bei jungen Erwachsenen haben? Nach dem Abitur ist unser Sohn Benny zum Studium in eine andere Stadt gefahren. Er hat jetzt nach 2 Semestern das Studium abgebrochen, ist kaum noch zu erreichen und verbringt die meiste Zeit nur in seinem Zimmer.Seine Freunde erreichen ihn auch nicht mehr. Letzte Woche waren wir bei ihm, der Raum ist total verdreckt, an den Wänden hängen merkwürdige Schriften und Zeitungsausschnitte. Der Junge wirkt total verstört und gibt an sich verfolgt zu fühlen. Nimmt er etwa Drogen?

Antwort:
Eine länger anhaltende Wesens- und Verhaltensänderung im jungen Erwachsenenalter kann natürlich vielfältige Ursachen haben. Allerdings deuten ein Abbruch einer Ausbildung und ein soziales Rückzugsverhalten doch auf eine schwerwiegende psychische Problematik hin. Hierfür kann es verschiedene Ursachen geben. U.a. können psychische Belastungen, Einsamkeit und Loslösung vom Elternhaus oder sonstige Probleme zu einer depressiven Entwicklung beitragen.

Nach den Schilderungen sollte man aber auch unbedingt an eine psychotische Störung denken. Erkrankungen aus dem sogenannten schizophrenen Formenkreis gehen häufig mit einer Vorphase (sogenannte Prodromalphase) einher, die mehrere Wochen oder Monate anhalten kann. Scheinbar unmerklich treten dabei Verhaltensänderungen auf. Hierzu können u.a. folgende Merkmale gehören:

  • Soziales Rückzugsverhalten bis hin zum Abriegeln der Wohnungen

  • Isolation und Vermeidung von Kontakten, die Betroffenen verlassen nur noch selten (z.B. in der Nacht) ihre Wohnung
  • Bedrohungs- oder Verfolgungsgefühl

  • bisher unbekanntes aggressives Verhalten
  • Verschrobene, nicht der Logik entsprechende Argumentationen und Diskussionen, Schriftstücke etc.

  • Merkwürdige "Rituale" wie z.B. Sammeln von Gegenständen, Schriftstücken, die eine "besondere Bedeutung" hätten (die aber für andere Mitmenschen nicht nachvollziehbar ist)

Schliesslich leben die Betroffenen Personen in ihrer eigenen "Welt" für die nur noch ihre eigene Logik zählt. Sie sind unverrückbar von der Richtigkeit ihrer Gedankenen und Wahrnehmungen überzeugt, auch wenn diese für Aussenstehende (bzw. Familienangehörige und Freunde) schon längst nicht mehr nachvollziehbar sind. Dabei geht das Ausmaß und die Dauer dieser Veränderungen weit über soziale übliche "Verschrobenheit" oder Individualität hinaus.

Hier ist dringend fachliche Hilfestellung angezeigt. Leider nehmen die Betroffenen ihre Störung bzw. Erkrankung selber häufig nicht wahr und lehnen es ab, ärztliche Hilfe aufzusuchen.

Besteht aber eine akute Eigen- oder Fremdgefährdung (z.B. durch Brennenlassen von Öfen oder offenem Feuer in der Wohnung, aggressives Verhalten so sollte ein Arzt bzw. im Akutfall auch die Polizei alarmiert werden.

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
child-adol-psychosis Separator Copyright 2003-2014 Web4Health