Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Depression und Krebs : Gibt es einen Zusammenhang zwischen Depressionen und Krebs-Risiko

Start Suche Themen Forum Psychologie Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Depressionen und Krebs-Risiko

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Dr. Martin Winkler
Oberarzt Psychosomatik Saale Klinik Bad Kösen
Erstfassung: 2013-10-25. Geändert: 2013-10-25.

Erhöhen Depressionen mein Risiko für Krebs ?

Antwort:
Wenn man an einer depressiven Störung erkrankt ist, verändern sich auch die Gedanken und so treten häufiger gesundheitsbezogene Ängste auf. Eine der Befürchtungen vieler Patienten bzw. von Angehörigen ist es, dass möglicherweise eine andere körperlich bedrohliche Erkrankung vorliegen könnte oder in der Folge der Depression eine Krebserkrankung auftreten könnte.

Tatsächlich gab es dazu Überlegungen, da ja möglicherweise in der Folge von wiederkehrenden depressiven Episoden Veränderungen der körpereigenen Abwehr im Immunsystem zu einer erhöhten Anfälligkeit der Patienten führen könnte.

Eine aktuelle Studie bei Patienten aus Frankreich untersuchte nun, ob depressive Menschen ein erhöhtes Risiko für verschiedene Krebsformen haben könnte.

Das beruhigende Ergebnis : Es fand sich statistisch gesehen kein Zusammenhang zwischen einer Veranlagung für Depressionen und ein späteres Krebs-Risiko !

Zwar treten häufiger in der Folge einer Krebs-Diagnose Depressionen bzw. weitere psychische Erkrankungen auf. Aber auch hier scheint es nun keinen direkten Zusammenhang zwischen dem Verlauf von Depressionen und der Prognose der Krebserkrankung zu geben.

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns .
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
bipolar-cancer Separator Copyright 2003-2014 Web4Health