Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Antidepressiva Beginn der Wirkung : Antidepressia wie SSRI zeigen zu 57 Prozent innerhalb der ersten ein oder zwei Wochen nach Therapie einen Wirkbeginn. Die vollen Wirkeffekte der Antidepressiva sind meist nach 3 bis 4 Wochen zu sehen.

Start Suche Themen Forum Psychologie Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Antidepressiva : Wirkungseintritt der SSRI und anderen Medikamente

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Dr. Martin Winkler
Erstfassung: 25 Dez 2006. Geändert: 25 Dez 2006.

Wie schnell wirken Antidepressiva wie SSRI ?

Wann sollte man die Antidepressiva wechseln, wenn kein Wirkeffekt zu verzeichnen ist?

Antwort:

Antidepressiva Beginn der Wirkung

Früher hat man als Psychiater seinen Patienten darauf hingewiese, dass eine Wirkung der Medikation (Antidepressiva) in aller Regel frühestens nach 2 bis 3 Wochen einsetzt. Gibt ein Patient an, dass er bereits nach wenigen Minuten oder Stunden nach Einahme eines SSRI (z.B. Cipramil) eine deutliche Stimmungsaufhellung spürt, ist dies zumeist kein wirklicher Medikamenteneffekt, aber ein (durchaus gewollter) Suggestionseffekt, der zur Heilung beitragen kann.

Zudem hatte man die Sorge, dass zwar der Antrieb sich schon verbessern könnte, negative Stimmung und Denkverzerrungen mit Gedanken der Sinn- und Hoffnungslosigkeit und damit einhergehende Selbstmordgedanken jedoch bereits in den ersten Tagen der Therapie auftreten können. Daher hat man häufig bei mittelschweren und sehr ausgeprägten Depressionen in der Anfangsphase der Therapie zusätzlich angstlösende Medikamente (z.B. Lorazepam) gegeben.

Eine neue Studie stellt diese Erfahrungen zwar nicht grundsätzlich in Frage, zeigt aber auch, dass ein erhebliche Wirkeffekt der modernen Medikamente bereits innerhalb der ersten ein oder zwei Wochen der Therapie auftreten kann. 57 Prozent des Wirkeffektes im Vergleich zu einer Placebokontrolle kann in den ersten 2 Wochen der Behandlung verzeichnet werden, häufig weisen die Patienten jedoch dann unter der weiteren Behandlung noch eine weitere Besserung auf. Während Angstgefühle und Anspannung bereits frühzeitig eine Besserung zeigen, können Schlafstörungen und auch Libidobeschwerden durchaus bis zu 9 Wochen nach Behandlungsbeginn noch eine Besserung zeigen.

Somit stellt sich die Frage, wie lange ein Arzt warten sollte, bis er einen Wechsel der Antidepressiva-Medikation bei unzureichender Wirkung vornimmt. Früher wartete man durchaus 4 bis 6 Wochen, wenn keine gute Wirkung zu verzeichnen war. Aktuellere Empfehlungen sprechen jetzt eher von einem Zeitraum von 3 bis 4 Wochen.

Pies R. "How quickly do patients respond to antidepressants? Reasons for heterogeneity." U.S. Psychiatric & Mental Health Congress, New Orleans, La., November 16-19, 2006.

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns .
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
bipolar-antidepress-onset Separator Copyright 2003-2014 Web4Health