Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Verursachen Stimulanzien Hirnschädigungen oder Parkinson?

Start Suche Themen Forum Psychologie Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Parkinson durch Methylphenidat?

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Martin Winkler
Erstfassung: 27 Jun 2003. Geändert: 18 Sep 2008.

Verursachen Stimulanzien Hirnschädigungen bei Kindern? Bekommen Kinder, die mit Ritalin behandelt werden später Parkinson?

Antwort:
Zu diesem Themenkomplex haben wir auf der Seite ADD-Online (www.adhs.ch) Stellungnahmen und Erklärungen gesammelt. Mehr.

Zusammenfassend kann man sagen:

Natürlich sollte die Verordnung von jeglichen Medikamenten an Kinder nur mit grösster Sorgfalt und ausführlicher Indikationsklärung durch qualifizierte Fachleute erfolgen. Stimulanzien gehören aber zu den am besten und kritisch an Kinder untersuchtesten Medikamenten überhaupt. Dabei ergeben sich aus über 6000 Studien keine Hinweise auf eine Hirnschädigung (sog. Neurotoxizität) bzw. eine spätere Gefährdung für Hirnerkrankungen (z.B. Parkinson oder Alzheimer) bei der verabreichten Stimulantientherapie. Auch eine Suchtgefährdung ist bei mit Methylphendiat behandelten Kindern nicht erhöht. Eher im Gegenteil : Die überwiegende Mehrzahl von Autoren geht davon aus, dass eine Therapie mit Methylphenidat einen Schutz vor einer Suchtentwicklung liefern kann.

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns .
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
adhd-stimul-parkinson Separator Copyright 2003-2014 Web4Health