Gesundheit Fragen
down arrow Anzeigen: right arrow 

Gesundheit Fragen
left arrow Anzeigen: down arrow

filler

Abstrakt: Definition der Medikamentenabhaengigeit und Informationen zur Haeufigkeit, Ursachen und Behandlung der Tablettensucht und Missbrauch von Medikamenten

Start Suche Themen Forum Psychologie Arzt Beratung online Neu Login/out Privat

 Gehe zu:
 Superfolder Neue Frage 

 Sie sind hier Antworten  Fragen zu psychischen Problemen

AKTUELL
WEITER

THEMEN

Definition und Hilfe bei Medikamentenabhängigkeit

Schreiben sie eine Frage  locale Hilfe Info

Anfang Top Diskussion Diskussion Experten fragen Fragen an die Experten  printer Drucken
Frage(n):
Geschrieben von: Dr Martin Winkler

Erstfassung: 2014-01-11. Geändert: 2014-01-11.

Wo finde ich Hilfe bei Medikamentenabhängigkeit ?
Was tun bei Tablettensucht und Medikamentenabhängigkeit von Benzodiazepinen ?

Antwort:

Medikamentenabhängigkeit : Definition und Hilfe bei Tablettensucht

Die Abhängigkeit von Tabletten oder Sprays und anderen Medikamenten spielt in der Suchttherapie schon lange eine grosse Rolle. Häufig beginnte eine Medikamentenabhängigkeit sogar durch eine mehr oder weniger leichtsinnige Verordnung von abhängigkeitserzeugenden Medikamenten durch einen Arzt. Besonders gefährdet sind hier Patienten, die unter Schlafstörungen oder Ängsten leiden, da Benzodiazepine zur Angstbehandlung bzw. Schlaftabletten zu den häufigsten Ursachen einer Medikamentenabhängigkeit gehören. Lesen Sie hier weitere Informationen zu

  • Definition der Medikamentenabhängigkeit
  • Häufigkeit der Tablettensucht
  • Ursachen der Medikamentenabhängigkeit
  • Warum mehr Frauen als Männer von einer Tablettensucht betroffen sind
  • Therapiemöglichkeiten bei Tablettenabhängigkeit
  • Anlaufstellen für die Beratung und Kliniken mit Schwerpunkt für die Behandlung von stoffgebundenen Abhängigkeitsproblemen von Arzneimitteln

Weitere Informationen zum Thema Medikamentenabhängigkeit

Achtung: Die Informationen auf Web4Health ersetzen nicht die professionelle Diagnostik, Beratung und Therapie bei einem Arzt oder Psychologen! Sie stellen nur ein Informationsangebot dar, das wir nach hohen Qualitätskriterien und klinischer Erfahrung gestalten. Alle Informationen über diagnostische und therapeutische Methoden (inkl. Informationen über Medikamente) gelten nicht als persönliche Empfehlung oder Therapievorschlag. Für den Inhalt der verlinkten Internetseiten wird keine Haftung übernommen. Insbesondere gibt der Inhalt dieser Internetseiten nicht notwendig die Meinung von Web4Health wieder. Sollten Sie Änderungsvorschläge haben oder Fehler bemerkt haben, schreiben Sie uns .
Anfang Top
Start Suche Themen Foren Expertenrat Neu Login/out Privat
add-medikamentenabhaengigkeit Separator Copyright 2003-2014 Web4Health