Home   News   Forums   Log in    Get personal advice    My area     Help    
|
Go to:
Alle Foren
  Diskussionsforen
  Forum Psychologie und Psychosomatik
  Aggresivität
AKTUELL:
WEITER


THEMEN

KOM2002 (plain)  Aggresivität

Thread Messages in thread:

plain Aggresivität , 8B33294520A095D1350912CD42407624 , 02 May 2009 17:49
 138276. To top of pageTop    
Aggresivität
From: 8B33294520A095D1350912CD42407624
Date: Sat, 2 May 2009 17:49:23 +0200
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

plain
Ich habe seit einem Jahr einen Freund. Bisher lief zwischen uns immer alles gut und es läuft immernoch gut. Wir lieben uns sehr usw.
Das Problem ist, dass er eine sehr schwere Kindheit hinter sich hat. Sein Vater hat ihn oft geschlagen und misshandelt. Er ist mit 12 schon wegen seines agressiven Verhaltens in der Schule aufgefallen. Er hat sich oft mit anderen geprügelt und war oft in Schlägerein verwickelt. Kaum hat jemand ihn oder seine Partnerin ,,blöd" angeschaut, hat er ihn angemacht oder auf ihn eingeschlagen, weil er dachte derjenige unbekannte wolle ihm seine Freundin ausspannen.
Jetzt lebt er nicht mehr in Deutschland, sondern bei mir in Italien. Er hat sich beruhigt, das sieht man an seinen Augen. Er schaut nicht jeden böse an, raucht weniger, trinkt weniger, macht seine arbeit sehr gut und ich habe wirklich nichts an ihm auszusetzten. Doch immer wenn wir ausgehn und er was trinkt wartet er nur darauf dass ihn jemand anspricht damit er sich prügeln kann. Er sagt immer wieder zu mir:,,wenn dich einer anfasst schneid ich ihm die Hand ab!" Das macht mir Angst. Er beschützt mich usw., aber er übertreibt. Er hat so viel Wut in sich und die sieht man dann wenn er trinkt. Er regt sich wegen jeder Kleinigkeit auf. Er regt sich immer wegen Ungerechtigkeit auf und das finde ich auch gut, doch er übertreibt. Er wird dann immer gewalttätig und hat sich nicht unter Kontrolle. Er versteht manche Leute auch falsch und will gleich auf sie einschlagen. Auch gestern war das so. Ich habe den Türsteher gerufen, der ihn dann rausgeworfen hat und wir sind nach Hause.
Daheim und auf dem Weg dorthin hört er dann nichtmehr auf zu reden über Politik, über seine harte Jugend usw.
Ich weiß echt nicht was in ihm vorgeht und was ich dagegen tun kann. Ich glaube er sucht einfach etwas auf das er seine Wut auslassen kann, doch er will nichts böses damit tun sondern gutes. Drogenverkäufer zu verprügeln, Vergewaltiger oder Kinderschänder usw. ist für ihn z.B. was gutes. Aber er kann nicht eine Person einfach so abstempeln und einfach so auf sie einschlagen ohne sie zu kennen. Und da liegt das Problem: Er will sich prügeln wenn er Lust dazu hat und seine Wut rauslassen.
Er hat sich seit er mit mir zusammen ist nicht mehr geprügelt. 2-3 mal musste ich ihn davon abhalten und hab es geschafft ihn zu beruhigen. Aber ich kann nicht immer hinter ihm herlaufen, er muss endlich selbst dieses Problem bewältigen und er muss sich ändern. Ich denke auch schon an eine Familie mit ihm, aber die will ich nicht wenn er immer so agressiv wird wenn jemand etwas schlimmes tut oder mich anmacht.
Er ist wirklich ein intelligenter Mensch und gebildet, aber diese Wut, die er in sich hat und unbedingt an jemanden rauslassen will, die macht ihn kaputt.
Was soll ich nur tun damit er sich ändert? Können sie mir helfen?
Ich habe auch schon versucht mit ihm zu reden, aber er will nicht. Kaum spreche ich seine Kindheit an wird er abweisend. Er will sie verstecken und frisst alles in sich hinein.
Ich hoffe sie können mir helfen.

mfg




You are not logged in
Today's date: Sat, 11 Jul 2020 23:35:17 +0200
KOM 2002