Home   News   Forums   Log in    Get personal advice    My area     Help    
|
Go to:
Alle Foren
  Fragen an die Experten
  Frage an einen Arzt / Psychiater / Sexualtherapeuten / (Verwenden Sie das Formular oben, nicht die Form unten.)
  clozapin und citalopram
AKTUELL:
WEITER


THEMEN

KOM2002 (sad)  clozapin und citalopram

Thread Messages in thread:

reply Re: clozapin und citalopram , ****** , 28 Jan 2007 21:23
sad clozapin und citalopram , ****** , 28 Jan 2007 14:08
 92565. To top of pageTop   Next message down
clozapin und citalopram
From: ******
Date: Sun, 28 Jan 2007 14:08:22 +0100
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

sad
Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Schwester nimmt seit etwa 10 Jahren Clozapin und etwa 2 Jahren citalopram.

Menge:

Clozapin Morgen 300 mg und Abend 400 mg
citalopram 2 X 20 mg

Weil Sie unter Gewichtszunahme und Sehstörung leidet und ihr seit dem Sie täglich Sport macht besser geht, möchte Sie entweder Ihre Medikamente wechseln oder weniger nehmen.

Kommt Ihre Gewichtszunahme von Clozapin oder Citalopram?
Gibt es zur Zeit bessere Medikamente als Clozapin auf dem Markt, welche diese Nebenswirkung nicht haben?

Wir sind recht verzweifelt und Ihre Ärtzin sagt, "das ist Ihre Entscheidung, ob Sie den Clozapin wechseln möchten oder nicht".

Kann eine Reduzierung der Dosierung die Nebenswirkungen reduzieren?

Ich danke Ihnen im Voraus für Ihre Unterstützung.

MfG
abonun
 92576. To top of pageTop Previous message Previous message  
Re: clozapin und citalopram (Reply to: 92565 from ****** )
From: ******
Date: Sun, 28 Jan 2007 21:23:06 +0100
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

reply
Clozapin wird vermutlich zur Behandlung einer schizophrenen Psychose oder eine schizoaffektiven Störung verordnet. Es ist ein atypisches Neuroleptikum, das man zumeist dann einsetzt, wenn andere Neuroleptika nicht ausreichend wirksam waren. Es ist sehr gut wirksam, kann aber eine Appetitsteigerung als eine der möglichen Nebenwirkungen haben. Sehstörungen verbinde ich jetzt nicht zwangsläufig mit einer der beiden Medikamente als Nebenwirkung (kann man aber auch nicht wirklich ausschliessen)
Citalopram ist ein Antidepressivum, das man recht häufig als Psychiater verordnet.

Nun sollte man eigentlich nicht ohne guten Grund ein Neuroleptikum wechseln, wenn die Symptome gut im Griff sind und grundsätzlich die Medikamente regelmässig eingenommen werden.

Es gibt durchaus atypische Neuroleptika wie z.B. Amisulprid (Solian), die weniger Appetitprobleme machen. Aber die Wirksamkeit kann möglicherweise eben nicht ausreichend sein. Eine Alternative könnte ein etwas "trickreicher" Versuch sein, der nur von einem erfahrenen Facharzt für Psychiatrie vorgenommen werden sollte :

Man kann versuchen, die notwendige Menge Clozapin und damit auch die Nebenwirkungen zu reduzieren. Dabei nutzt man eine Wechselwirkung von Clozapin mit bestimmten Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmern (z.B. Fevarin) aus. Wenn man statt Citalopram eben bestimmte andere SSRI-Antidepressiva einsetzt, wird der Abbau des Clozapin so verändert, dass man weniger Wirkstoff braucht. Dies wird durch ein bestimmtes Cytochrom-System ausgelöst. Man muss dazu aber den Wirkstoffspiegel des Clozapin im Auge behalten. In erfahrenen Kliniken, ist dieser "Trick" durchaus üblich, ich weiss aber nicht, ob eine ambulante Ärztin sich darauf einlassen würde.

You are not logged in
Today's date: Thu, 15 Nov 2018 15:35:02 +0100
KOM 2002