Home   News   Forums   Log in    Get personal advice    My area     Help    
|
Go to:
Alle Foren
  Fragen an die Experten
  Frage an einen Arzt / Psychiater / Sexualtherapeuten / (Verwenden Sie das Formular oben, nicht die Form unten.)
  Ritzen
AKTUELL:
WEITER


THEMEN

KOM2002 (question)  Ritzen

Thread Messages in thread:

reply Re: Ritzen , Gunborg Palme - Leg psykolog - Leg psykoterapeut - Telefon 08-664 60 92 , 09 Mar 2007 22:06
reply Re: Ritzen , ****** , 22 Jan 2007 09:53
question Ritzen , ****** , 20 Jan 2007 18:59
 92281. To top of pageTop   Next message down
Ritzen
From: ******
Date: Sat, 20 Jan 2007 18:59:49 +0100
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

question
Hallo

Ich möchte mich eben kurz vorstellen. Ich bin 16 Jahre alt und weiblich.
Warum ich hier schreibe, erkennt man ja eigentlich schon am Thema.

Seit fast 2 Jahren ritze ich mich.
Ab und zu waren zwar Pausen dazwischen (die größte war ein halbes Jahr), aber in der Zeit habe ich zu anderen SVV Mitteln gegriffen (im Arm beißen, schlagen mit Gegenständen...)
Aber ich komm halt einfach nicht runter davon immer wieder zur Klinge zu greifen.
Manchmal ist es auch einfach nur sinnloses Alkoholtrinken.

Ich denke auch, ich leide unter Depressionen, weil ich mich in den Zeiten oft einfach nur abgeschlagen fühle und auch gar keinen Kontakt zu anderen menschen haben möchte.
Doch das kann ich nicht genau sagen, da ich mich wegen das noch icht an einen Arzt gewand habe.

Mein Problem ist nur, dass ich mich nicht so Recht traue mich jemanden deswegen anzuvertrauen.
Bei meinen Freunden denke ich, dass sie selbst genug andere Probleme haben, mit denen sie selber klar kommen müssen.
Zu meinen Eltern habe ich kein gutes Verhältnis, mit denen ich drüber reden könnte.
Deswegen habe ich gedacht, vielleicht kann mir ein Psychologe helfen.

Allerdings kommt da nun mein Problem und meine Frage an euch.
Kann man wegen solcher Ritzerei gleich ins Krankenhaus kommen?
Davor habe ich nämlich am meisten Angst, weil ich trotzdem mein Abitur machen möchte.

Eventuell könnte mir ja noch jemand erklären, was es da alles für Möglichkeiten für einen Psychologen gibt.

Auf eine schnelle Antwort würde ich mich freuen. =)
 92343. To top of pageTop Previous message Previous message Next message down
Re: Ritzen (Reply to: 92281 from ****** )
From: ******
Date: Mon, 22 Jan 2007 09:53:42 +0100
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

reply

Hallo!

Selbstverletzendes Verhalten wie Ritzen kann viele verschiedene Ursachen haben. Die Experten gehen heute meistens davon aus, dass es in irgendeiner Form eine Form der "Selbstmedikation" ist, manchmal aber auch schlicht ein Schrei nach Aufmerksamkeit oder Hilfe. Dies ist besonders dann der Fall, wenn SVV im Zusammenhang mit Gewalterfahrungen oder sehr chaotischen Verhältnissen im eigenen Lebensumfeld steht.

Unter Selbstmedikation meint man, dass es scheinbar "hilft" gegen inneren Druck und Anspannung, Unruhe oder Ablenkbarkeit, Traurigkeit oder Angst einen Schnitt zu machen. Kurzfristig geht es einem damit etwas besser, aber es entsteht eben auch ein Teufelskreis, weil nach dem Ritzen bereits wieder Schuldgefühle und neue Ängste entstehen. Das Ritzen kann dann regelrecht zu einer Selbstverletzungssucht führen.

Natürlich wird man mit Ritzen nicht gleich in ein Krankenhaus gesteckt. Es geht ja auch beim Ritzen nicht darum, dass man sich "umbringen" möchte. Aber es kann dazu kommen, dass das Schneiden immer tiefer und damit gefährlich wird. Dann kann eine stationäre Behandlung zwingend erforderlich werden.
Aber es kann durchaus auch so eine Option sein, auf einer spezialisierten Station professionelle Hilfe zu bekommen. In einer ambulanten oder stationären Psychotherapie kann man lernen, Strategien gegen das Selbstverletzen auszuprobieren bzw. den Ursachen auf den Grund zu gehen und bessere Umgangsmöglichkeiten mit emotionalen Spannungen und Problemen zu finden.

Ich möchte Dir eine sehr gute Selbsthilfe-Seite empfehlen, die noch weit mehr und besser formulierte Infos zum Thema bereit hält bzw. weitere Ansprechpartner nennen kann. Rote Linien ist unter http://www.rote-linien.de im Internet zu finden.

Viel Erfolg




 95853. To top of pageTop Previous message Previous message  
Re: Ritzen (Reply to: 92281 from ****** )
From: Gunborg Palme - Leg psykolog - Leg psykoterapeut - Telefon 08-664 60 92
Date: Fri, 9 Mar 2007 22:06:02 +0100
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

reply
MARTIN WINKLER?



You are not logged in
Today's date: Tue, 23 Jan 2018 19:09:03 +0100
KOM 2002