Home   News   Forums   Log in    Get personal advice    My area     Help    
|
Go to:
Alle Foren
  Fragen an die Experten
  Frage an einen Arzt / Psychiater / Sexualtherapeuten / (Verwenden Sie das Formular oben, nicht die Form unten.)
  Was kann ich tun?
AKTUELL:
WEITER


THEMEN

KOM2002 (plain)  Was kann ich tun?

Thread Messages in thread:

reply Re: Was kann ich tun? , ****** , 09 Jan 2007 11:40
plain Was kann ich tun? , ****** , 06 Jan 2007 22:01
 91386. To top of pageTop   Next message down
Was kann ich tun?
From: ******
Date: Sat, 6 Jan 2007 22:01:57 +0100
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

plain
Hallo,
ich bin verzweifelt und weiß absolut nicht mehr weiter.Ich hoffe sehr ihr könnt mir einen Rat geben.Meine beste Freundin ist seit 1992 ungefähr psychisch fertig seitdem sie ihren vater verlor,sie hat jetzt weder kontakt zu ihrer mutter noch zu ihren großeltern und ist obendrein seit 4 jahren sehr unglücklich verheiratet u traut sich nicht sich scheiden zu lassen denn der mann ist sehr gewalttätig.ich will ihr helfen ihr selbstbewußtsein zu stärken denn früher war sie lustig,lebensfroh und hatte kein problem mit ihrer figur aber seit ein paar jahren ist sie das doppelte von sich geworden,ist nur am weinen,nimmt medikamente die ihr nicht helfen und ihr therapeut erzielt auch keine fortschritte bei ihr u ihr mann steht absolut nicht hinter ihr und demütigt sie bis zum ende und sie tut u macht alles für ihn damit er nicht wieder ausrastet u sie nicht schlägt.es kratzt sehr an meiner psyche denn ich kann ihr nicht helfen weil ich nicht weiß wie.ich habe eine eigene kleine familie und liebe steht bei uns an erster stelle und nicht gewalt und unterdrückung.ich möchte ihr helfen die scheidung einzureichen und für sie da sein in der schweren zeit wieder selbst auf die beine zu kommen.

Bitte helft mir.


 91564. To top of pageTop Previous message Previous message  
Re: Was kann ich tun? (Reply to: 91386 from ****** )
From: ******
Date: Tue, 9 Jan 2007 11:40:49 +0100
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

reply
Zunächst stellt sich doch die Frage, warum SIE und nicht ihre Freundin Hilfe suchen. Sie leiden offenbar darunter, dass es ihrer Freundin nicht gut geht (zumindest ist dies ja ihre subjektive Wahrnehmung). Ob nun der Therapeut irgendwelche Fortschritte erzielt ist ja nebensächlich. Wichtig ist, dass ihre Freundin dazu bereit und in der Lage wäre, etwas zu verändern. Dabei hat ihre Freundin aber offenbar eine gewisse Toleranz gegenüber der Situation entwickelt bzw. sprechen Gründe dagegen, aktiv zu werden. Dies mag in ihrer Persönlichkeitsstruktur liegen, die sich aus der Lebensgeschichte entwickeln lassen (z.B. abhängige Persönlichkeitsmerkmale mit Angst vor dem Alleinsein und Verlassen werden). Es kann aber auch mit der durch negative Erfahrungen, Schuldvorwürfe oder Gewalterfahrungen mit bestimmten sozialen Isolierung zu tun haben. Sie können ihr eigentlich nur dadurch helfen, wenn sie die Isolation durch gemeinsame Aktivitäten aufbrechen. Also z.B. mit ihr gemeinsam irgendwo in einen Sportverein regelmässig gehen, einmal wöchentlich zur Volkshochschule etc. Einen Kontaktkreis ausserhalb der Beziehung aufbauen und dann eine Art Schutz vor dem Alleinsein aufbauen.

Dies wird nicht schnell gehen. Sie werden akzeptieren müssen, dass sich ein Mensch nicht von aussen verändern lässt, sondern nur selber aktiv daran mitwirken kann. Manchmal entscheiden sich eben auch Menschen in einer scheinbar "schlechten" Beziehung zu verharren...

Martin Winkler

Psychologie Bücher Buchshop von Web4health bei amazon.de zu Psychologie und Gesundheit


You are not logged in
Today's date: Mon, 24 Sep 2018 03:50:21 +0200
KOM 2002