Home   News   Forums   Log in    Get personal advice    My area     Help    
|
Go to:
Alle Foren
  Fragen an die Experten
  Frage an einen Arzt / Psychiater / Sexualtherapeuten / (Verwenden Sie das Formular oben, nicht die Form unten.)
  Ritalin
AKTUELL:
WEITER


THEMEN

KOM2002 (plain)  Ritalin

Thread Messages in thread:

reply Re: Ritalin und Schwangerschaft , ****** , 23 Dec 2006 21:08
plain Ritalin , ****** , 21 Dec 2006 14:54
 90255. To top of pageTop   Next message down
Ritalin
From: ******
Date: Thu, 21 Dec 2006 14:54:57 +0100
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

plain
Ich nehme seit Jahren Ritalin und würde nächstes Jahr gerne schwanger werden. Ist es ratsam mit der Einnahme von Ritalin schon Monate vor dem Versuch einer Schwangerschaft aufzuhören oder reicht es, Ritalin in dem Moment abzusetzen in dem ,man schwanger werden will?
Sollte eine langsame Entwöhnung über MOnate stattfinden und wie sollte diese aussehen?
 90481. To top of pageTop Previous message Previous message  
Re: Ritalin und Schwangerschaft (Reply to: 90255 from ****** )
From: ******
Date: Sat, 23 Dec 2006 21:09:04 +0100
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

reply
Grundsätzlich reicht es, wenn man kurzfristig mit der Medikation aufhört. Methylphenidat hat eine recht kurze Halbwertszeit bzw. Verweildauer im Körper. Insgesamt ist das Risiko von Schädigungen für ein Embryo durch die Medikation vermutlich eh gering, aber natürlich möchte man alle Risiken ausschliessen. Die Erfahrung zeigt, dass Frauen mit ADHS in der Schwangerschaft auch sehr gut ohne Medikation auskommen, da die hormonellen Veränderungen und Umstellungen meistens mit einer gewissen Abnahme der ADHS-Symptomatik einhergehen.

Ein Ausschleichen oder eine "Entwöhnung" ist also nicht erforderlich.

You are not logged in
Today's date: Sat, 20 Jan 2018 02:14:43 +0100
KOM 2002