Home   News   Forums   Log in    Get personal advice    My area     Help    
|
Go to:
Alle Foren
  Fragen an die Experten
  Frage an einen Arzt / Psychiater / Sexualtherapeuten / (Verwenden Sie das Formular oben, nicht die Form unten.)
  SSRI
  Re: SSRI
AKTUELL:
WEITER


THEMEN

KOM2002 (plain)  SSRI

Thread Messages in thread:

reply Re: SSRI , ****** , 16 Dec 2006 20:35
plain SSRI , ****** , 13 Dec 2006 12:19
 89601. To top of pageTop   Next message down
SSRI
From: ******
Date: Wed, 13 Dec 2006 12:19:41 +0100
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

plain
Welche Probleme können auftreten wenn ein Medikament endgültig abgesetzt wird? in diesem Fall wurde ein Jahr lang tägl. 2 Seroxat verabreicht,die Dosis wurde nun vor ca einem halben Jahr ohne größere Probleme halbiert.Beschwerden wie gelegentlicher, leichter Schwindel treten nach wie vor auf allerdings immmer seltener.Eine Therapie findet statt.
 89903. To top of pageTop Previous message Previous message  
Re: SSRI (Reply to: 89601 from ****** )
From: ******
Date: Sat, 16 Dec 2006 20:35:15 +0100
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

reply
Sie sollten diese Frage mit dem verordnenden Arzt besprechen, da es zu viele Einflussfaktoren gibt. Rein pharmakologisch gesehen wird es wahrscheinlich keine Probleme geben, wenn man auf das SSRI vollständig verzichtet. Es gibt zwar sehr selten ein Absetzsyndrom, dies spielt aber wirklich nur ganz selten eine Rolle.
Wichtiger ist jedoch, dass natürlich noch Restsymptome der Erkrankung bzw. Problematik vorherrschen können, weswegen die SSRI-Medikation eingenommen wurde. Dies sind in aller Regel ja Depressionen oder seltener Angsterkrankungen. Bei einer Depression spielt es eine Rolle, ob es sich um wiederkehrende depressive Episoden handelte. In einem solchen Fall kann es die bessere Entscheidung sein, niedrig dosiert eine Erhaltungsmedikation mit dem SSRI fortzuführen.

You are not logged in
Today's date: Mon, 18 Jun 2018 15:27:47 +0200
KOM 2002