Home   News   Forums   Log in    Get personal advice    My area     Help    
|
Go to:
Alle Foren
  Fragen an die Experten
  Frage an einen Arzt / Psychiater / Sexualtherapeuten / (Verwenden Sie das Formular oben, nicht die Form unten.)
  Grippeähnliche Beschwerden
  Re: Grippeähnliche Beschwerden
AKTUELL:
WEITER


THEMEN

KOM2002 (question)  Grippeähnliche Beschwerden

Thread Messages in thread:

reply Re: Grippeähnliche Beschwerden , ****** , 21 Nov 2006 20:26
question Grippeähnliche Beschwerden , ****** , 21 Nov 2006 19:45
 87332. To top of pageTop   Next message down
Grippeähnliche Beschwerden
From: ******
Date: Tue, 21 Nov 2006 19:54:34 +0100
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

question
Seit einigen Wochen leide ich unter grippeähnlichen Beschwerden wie Muskel- und Knochenschmerzen. Fast gleichzeitig sind anhaltende Kopfschmerzen aufgetreten und ein schon längere Zeit bestehendes Schwindelgefühl hat sich verstärkt. Seit ein paar Tagen sind nun Kribbelparästhesien und Zuckungen in der linken Kopfhälfte aufgetreten mit einem Taubheitsgefühl im Bereich der Lippen. Die Beschwerden ansich sind sehr unangenehm und machen inzwischen starke Probleme auch bei der Arbeit. Kann das wirklich nur psychischer Natur sein, wie von meinem Hausarzt angenommen.
 87337. To top of pageTop Previous message Previous message  
Re: Grippeähnliche Beschwerden (Reply to: 87332 from ****** )
From: ******
Date: Tue, 21 Nov 2006 20:26:13 +0100
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

reply
Das kann ich so nicht beurteilen. Für mich klingt es aber nicht typisch für eine psychische Ursache, zumal die Dauer noch viel zu kurz wäre. Erstmal sollte sicher eine Entzündung ausgeschlossen sein, etwa durch einen Zeckenbiss oder aber eine andere Ursache. Dazu sollte man eine Blutuntersuchung durchführen, ggf. wäre sogar eine Punktion des Nervenwassers erforderlich. Sie schildern neurologische Beschwerden, die man zwar so nicht einer speziellen Region zuordnen kann, die aber eben doch durch eine Hirnfunktionsstörung ausgelöst sein könnten. Ohne ihrem Arzt widersprechen zu wollen, würde ich doch eine 2. Meinung z.B. in einer neurologischen Ambulanz eines Krankenhauses oder einem Facharzt für Neurologie einholen. Vielleicht ist es aber eben auch nur ein harmloser Infekt...

You are not logged in
Today's date: Wed, 18 Jul 2018 14:52:17 +0200
KOM 2002