Home   News   Forums   Log in    Get personal advice    My area     Help    
|
Go to:
Alle Foren
  Diskussionsforen
  Forum Psychologie und Psychosomatik
  Depression oder einfach nur Faulheit?

KOM2002 (plain)  Depression oder einfach nur Faulheit?

Reply to Messages in thread:

reply Re: Depression oder einfach nur Faulheit? , 04 Mar 2010 22:09
Depression oder einfach nur Faulheit?
From: F5C01B34EE681803043D8035A6A00E85
Date: Thu, 18 Feb 2010 21:12:54 +0100
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

plain
Hallo :)

erstmal kurz was über mich:
Ich bin 16 Jahre alt und gehe seit diesem Jahr in die 11 Klasse eines Wirtschaftsgymnasiums. Ansich bin ich ein sehr schüchternes Mädchen und werd oft als sehr 'ausgeglichen' und anständig bezeichnet.
jetzt zu meinem Problem:
Ich habe die Vermutung, dass irgendwas mit meiner Psyche nicht stimmt. Ich bin schon seit längerer Zeit antriebslos und habe nicht mehr wirklich Spaß an den Sachen die ich mache. Auch wenn ich ansich keine 'großen' Probleme habe (stressig in der schule oder mal ein kleiner Streit unter Freunden) und ich auch selber der Meinung bin, dass es mir eigentlich ganz gut gehen müsste, bin ich einfach so oft traurig und denke über den Sinn meines Lebens nach. Ich weine oft abends und neige bei Kleinigkeiten in der Schule auch dazu, wobei ich immernoch genügend Selbstbeherrschung besitze in der Öffentlichkeit nicht zu weinen. Auch zu selbstverständlichen Dingen im Alltag muss ich mich mühevoll dazu überreden und mich immer wieder selber dazu auffordern. Am liebsten würde ich garnichts mehr machen und in einen tiefen Schlaf versinken, bis ich wieder genügend Kraft zum Leben habe. Für die Schule habe ich zurzeit einfach nicht mehr genügend Disziplin und ich habe mir auch schon ersnthaft überlegt diese abzubrechen. Letzendlich habe ich mich jedoch dazu entschieden sie weiter zu machen, da ich noch keinen konkreten Berufswunsch habe und ich somit die Zeit für Praktikas in den Ferien nutzen kann. Ich habe mich also dazu entschlossen, mich die 3 Jahre dort hindurchzuschleppen und freuen tu ich mich über meinen Entschluss so ganz und garnicht. Jedoch habe ich den großen Wunsch einmal in Amerika zu leben und möchte da auch ertmal hin wenn ich mit dem Abi fertig bin. Das ist sozusagen meine 'Hoffnung' und ich bin auch meistens nur glücklich wenn ich davon träume. Aber zurzeit komme ich mir einfach so hilflos vor und ich habe Angst dass ich es nicht schaffe. Ich hatte allerdings auch schon Probleme mit Essstörungen, was ich zum Glück noch selber unter Kontrolle bekommen habe. (Es hat also niemand außer meine Freundin, die selber eine Essstörung hatte, bemerkt). Doch im Vergleich zu damals habe ich jetzt die Kontrolle und 'Steuerung' meines Lebens eher verloren. Als es mir neulich wieder besonderst schlecht ging habe ich mich sogar geritzt. Zwar nicht tief aber es hat mich für diesen Moment 'befreit'. Ich habe zwar nicht den Drang das wieder zu tun aber ich spüre, dass in mir drin etwas nicht stimmt oder dass ich ich nach etwas sehne.. ich weiß allerdings selber nicht wirklich nach was!?
Vielleicht geht es ja jemanden genauso!?
Oder hat jemand Tipps, die mir in meiner Situation weiterhelfen könnten!?

Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen! :)
Mit freundlichen Grüßen, Alexandra

How much is 5 + 5 :
Write Reply to Att leva bra och må bra

Author or secret name (pseudonym):
Subject:
Language:
Enter the text...  Plain Text  Guess  HTML

plain
Plain text
reply
Reply
happy
Happy
sad
Sad
angry
Angry
question
Question


You are not logged in
Today's date: Mon, 22 Apr 2019 04:45:11 +0200
KOM 2002