Home   News   Forums   Log in    Get personal advice    My area     Help    
|
Go to:
Alle Foren
  Fragen an die Experten
  Frage an einen Arzt / Psychiater / Sexualtherapeuten / (Verwenden Sie das Formular oben, nicht die Form unten.)
  Depression Gefühlslosigkeit
AKTUELL:
WEITER


THEMEN

KOM2002 (plain)  Depression Gefühlslosigkeit

Thread Messages in thread:

reply Re: Depression Gefühlslosigkeit , ****** , 06 Dec 2009 09:00
plain Depression Gefühlslosigkeit , ****** , 05 Dec 2009 17:00
 144282. To top of pageTop   Next message down
Depression Gefühlslosigkeit
From: ******
Date: Sat, 5 Dec 2009 17:00:58 +0100
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

plain
Guten Tag,
ich bin seit 4 Monaten Gefühlslos. Kann keine freude, wut, trauer, hass und so weiter spüren. Es kam einfach über Nacht. Am einen Tag noch voller tatendrang etwas aus dem leben zu machen und am anderen gefühllos geworden. Ich nehme seit 40 Tagen das Antidepressivum Valdoxan jedoch ohne Wirkung auch keine Nebenwirkung.
Was soll ich machen? Der Arzt will mir keine Antidepresivas mehr verschreiben weil ich unter 18 bin. Ich bin 17. Er sagt ich muss in stationäre Behandlung. Ich aber habe jetzt eine Alternative Gefunden Tagesklinik! Und das kritisiert er das es mir nix bringen würde. Wenn man ein Andidpresivum findet das auch in 2-3 Wochen wirkt geht dann die Gefühlslosigkeit weg oder werde ich sie noch lange mit mir rumtragen müssen? Weil ein anderes Problem außer die gefühlslosigkeit habe ich nicht..
 144293. To top of pageTop Previous message Previous message  
Re: Depression Gefühlslosigkeit (Reply to: 144282 from ****** )
From: ******
Date: Sun, 6 Dec 2009 09:00:35 +0100
Language: German

 


Reply to this message

Reply to all  

reply
Hallo !
So ganz sicher bin ich mir nicht, dass ihr Problem allein eine Depression sein soll. Zwar ist das Gefühl der Gefühllosigkeit sehr typisch für Depressionen. Und natürlich kann eine Depression auch wie ein übler Schleier über Nacht kommen. Aber so als einziges Symptom Gefühllosigkeit ?
Das klingt für mich eher so also ob sie von irgendeinem Erlebnis getriggert wurden und ihr Gehirn erstmal auf einen Entfremdungszustand (Derealisation) umgeschaltet hat. Damit meine ich, dass sie den Kontakt zur "Realität" gefühlsmässig verloren haben. Es kann sein, dass dies auf viele zurückliegende Stressereignisse / Irritationen zurückgeht, die sich einfach angesammelt haben. Es wäre sicher gut, dies psychotherapeutisch genauer abklären zu lassen.


You are not logged in
Today's date: Wed, 22 Nov 2017 21:24:19 +0100
KOM 2002